Technikmuseum startet in neue Saison

(wS/red) Freudenberg 18.04.2017 | „Ja, wo laufen sie denn?“ Auf diese bekannte Frage aus einem Loriot-Sketch hat Friedhelm Geldsetzer eine klare Antwort: „Natürlich im Technikmuseum Freudenberg.“ Damit meint der 2. Vorsitzende der „Freunde historischer Technik Freudenberg“, dem Trägerverein des Museums, in erster Linie die 25 alten Werkzeugmaschinen, die von einer riesigen, unter Denkmalschutz stehenden Dampfmaschine angetrieben werden.

Am 23. April in der Zeit von 10 bis 17 Uhr werden die Maschinen für Jedermann sichtbar und hörbar aus dem Winterschlaf geweckt – getreu dem Motto des Technikmuseums „Alles bewegt sich“. An diesem Tag – und in den kommenden Monaten – wird es überall im Museum wieder ächzen, knarren, surren und hämmern. „Aber nicht nur die historische Maschinenwerkstatt wird sich eindrucksvoll in Bewegung setzen‘, so Geldsetzer, „sondern auch eine Vielzahl der großen Modell-Dampfmaschinen in den Foyers und am Eröffnungstag natürlich die Webstühle und Spinnräder auf der Empore des Museums.“ Lautstark bewegen wird sich an diesem Tag selbstverständlich auch der Schmiedehammer von Kunstschmied Johannes Neus.

Technikmuseum startet in neue Saison (Foto: Museum)

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier

Casino & Spielothek Zick Zack