Brandstiftungen im Siegener Stadtgebiet! Serie setzt sich fort

(wS/ots) Siegen 17.05.2017 | Nachdem es bereits in den beiden vorangegangenen Nächten im Siegener Stadtgebiet zu insgesamt fünf Branddelikten gekommen war, setzte sich diese Serie in der Nacht zu Mittwoch fort.

Erneut kam es zu zwei Brandstiftungen, bei denen zwar durch glückliche Umstände keine Menschen Schaden erlitten, gleichwohl aber beträchtlicher Sachschaden entstand.

In der Nacht zu Mittwoch wurde die Leitstelle der Polizei um 01.23 Uhr durch Passanten über einen brennenden PKW in der „Untere Metzgerstraße“ in Kenntnis gesetzt. Beim Eintreffen der ersten Streifenwagen vor Ort brannte das Fahrzeug bereits in voller Ausdehnung. Das Feuer hatte zudem bereits auf zwei Wohnhäuser übergegriffen.

Die Polizei bittet die Bevölkerung um besondere Vorsicht und Aufmerksamkeit. Jede noch so kleinste verdächtige Beobachtung und Feststellung sollte der Polizei sofort und ohne Zeitverzug über den Notruf 110 mitgeteilt werden. Sachdienliche Hinweise zu möglichen Tatverdächtigen nimmt die Polizei unter 0271-7099-0 entgegen.

Eines der betroffenen Wohnhäuser ist aufgrund der Brandeinwirkung aktuell unbewohnbar, das andere teilbewohnbar. Der bei diesem Brand entstandene Gesamtschaden kann noch nicht genau beziffert werden, dürfte aber beträchtlich sein. Die Bewohner der betroffenen Häuser wurden noch in der Nacht zu Mittwoch durch das Ordnungsamt der Stadt Siegen anderweitig untergebracht.

Erste Erkenntnisse der Polizei deuten darauf hin, dass der / die Täter offenbar zunächst einen in der „Untere Metzgerstraße“ stehenden Roller angezündet haben. Das Feuer griff dann von dem Roller aus zunächst auf einen daneben stehenden PKW über und von diesem aus dann auf die beiden Wohnhäuser.

Die zweite Brandstiftung ereignete sich in der Nacht zu Mittwoch in etwa zeitgleich bei einem Mehrfamilienhaus in der nicht weit entfernten Donzenbachstaße. Hier war eine im Erdgeschoss befindliche Wohnung Angriffsziel der/des Täters. Bei dieser stand zum Tatzeitpunkt ein Fenster auf Kipp. Über dieses Fenster setzten der / die Brandstifter eine im Bereich des Fensters hängende Gardine in Brand. Glücklicherweise bemerkte der Wohnungsinhaber das so entstandene Feuer jedoch sofort, so dass es hier lediglich zu einem Brandschaden von 500 Euro kam.

Die Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein und die Staatsanwaltschaft Siegen arbeiten mit Hochdruck an der Aufklärung der zu Grunde liegenden Brandserie.

Die Brandspezialisten des Siegener Kriminalkommissariats 1 weisen im Hinblick auf die aktuelle Brandserie besonders auf den Umstand hin, dass der/die Täter offenbar relativ wahllos beliebige Gegenstände bzw. Sachen vorsätzlich in Brand setzen (Motorräder, Baugerüst, Schubkarre, Gartenstühle, Baumaterial, Gardine).

Symbolfoto: M.Groß / wirSiegen.de

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier