Kaminbrand in Wohnhaus fordert 60.000 Euro Schaden

(wS/ots) Burbach-Holzhausen 01.05.2017 | Am Samstag, um 18:30 Uhr, bemerkten die Bewohner eines Wohnhauses Brandgeruch. Die Feuerwehr stellte zunächst einen Kaminbrand fest, der sich durch die starke Hitzeentwicklung zu einem Schwelbrand im Bereich des Dachstuhls und einer Zwischendecke entwickelte.

Bei dem Brand kamen keine Personen zu Schaden. Eine pflegebedürftige Bewohnerin wurde in einem Pflegeheim untergebracht. Die übrigen Bewohner wurden von Nachbarn aufgenommen.

Das Haus ist derzeit nicht bewohnbar. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 60.000 Euro.

Symbolfoto: Kay-Helge Hercher

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier