Versuchtes Tötungsdelikt in Krombach: 23-jähriger Mann erleidet schwere Stich- und Schnittverletzungen

(wS/ots) Kreuztal-Krombach 01.05.2017 Aktuell ermittelt eine Mordkommission des Polizeipräsidiums Hagen unter der Leitung von Kriminalhauptkommissar Ralf Eickler in Siegen.

Hintergrund ist ein versuchtes Tötungsdelikt, das sich in der Nacht zum 01. Mai um kurz nach Mitternacht in Kreuztal-Krombach, In der Herrenwiese im Bereich des Feuerwehrgerätehauses zutrug und bei dem ein 23-jähriger Mann schwere Stich- und Schnittverletzungen davon trug.

Der Tatverdächtige, ein 30-jähriger Mann, konnte noch im Laufe der Nacht von Beamten der Siegener Wache vorläufig festgenommen werden.

Der Kapitaldezernent der Staatsanwaltschaft Siegen, Oberstaatsanwalt Patrick Baron von Grotthuss, wurde noch in der Nacht über das Geschehen in Kenntnis gesetzt und leitet jetzt die staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen.

Die vom Opfer erlittenen Verletzungen sind nach aktuellem Kenntnisstand nicht lebensbedrohend.

Zur Motivlage des festgenommenen Tatverdächtigen können derzeit noch keine Angaben gemacht werden.

Symbolfoto: Rike / pixelio.de