Zahlreiche Firmen wurden von Einbrechern heimgesucht

(wS/ots) Siegen, Weidenau und Eiserfeld 15.05.2017 | Am vergangenen Wochenende kam es in Siegen, Weidenau und Eiserfeld zu mehreren Einbrüchen in Firmen und Geschäfte:

In der Zeit von Freitagmittag (12.05.2017) bis Sonntagmorgen (14.05.2017) versuchten Unbekannte in eine Zahnarztpraxis an der Sandstraße einzubrechen. Dabei hebelten sie vergeblich an der Eingangstür und richteten einen Schaden von rund 100 Euro.

Deutlich mehr Schaden richteten Einbrecher an einem Waschsalon an der Weidenauer Straße an. In der Zeit von Samstagabend (13.05.2017) bis Sonntagabend (14.05.2017) hebelten Unbekannte die Eingangstür auf und gelangten so in das Geschäft. Hier machten sie sich mit Gewalt an einer weiteren Tür zu schaffen und hinterließen insgesamt einen Schaden von rund 1000 Euro.

Symbolfoto: Tim Reckmann / pixelio.de

Auch ein Reifenlager eines Autohändlers an der Weidenauer Straße wurde zum Ziel von Einbrechern. In der Nacht auf Samstag (13.05.2017) schlugen Unbekannte ein Fenster ein und kletterten so in das Firmengebäude. Ob etwas entwendet wurde, steht noch nicht fest. Der entstandene Schaden beläuft sich auf rund 200 Euro.

In der Zeit von Freitagnachmittag (12.05.2017) bis Sonntagnachmittag (14.05.2017) stiegen Einbrecher in eine Lagerhalle an der Straße „Am Steigerberg“ ein. Die Einbrecher verschafften sich auch hier durch ein Fenster Zutritt und entwendeten Werkzeuge und Maschinen im Wert von mehreren hundert Euro.

An einem Elektronikgeschäft am Sieghütter Hauptweg richteten Einbrecher einen Schaden von über 1800 Euro an. Hier beschädigten Unbekannte in der Zeit von Samstagabend (13.05.2017) bis Sonntagabend (14.05.2017) eine Glasschiebtür und eine Stahltür, ohne in die Firmenräume gelangen zu können.

Ebenfalls im Sieghütter Hauptweg drangen Einbrecher in einen Container einer Firma für Haustechnik ein. In der Zeit von Freitagabend (12.05.2017) bis Sonntagabend (14.05.2017) hebelten Unbekannte zunächst den Container und anschließend mehrere Spinde auf. Hier hinterließen die Einbrecher einen Schaden von mehreren hundert Euro.

Bei einem Einbruch am späten Sonntagabend (14.05.2017) in eine Halle eines Recyclingunternehmens an der Siegtalstraße nahmen Beamte der Wache Siegen drei vermeintliche Einbrecher fest. Nach Auslösung des Einbruchsalarms konnten die sofort ausrückenden Beamten noch im Umfeld der Firma zwei Männer in einem verdächtigen Transporter festnehmen. Bei der anschließenden Durchsuchung des Firmengeländes konnte ein dritter Verdächtiger gestellt werden. Dieser hatte sich in einem Haufen Grünschnitt vor der Polizei versteckt. Im Zuge der weiteren Ermittlungen vor Ort stellte sich heraus, dass die Einbrecher ein Hallentor aufgebrochen hatten und Kupfer im Wert vom mehreren hundert bereit gelegt hatten. Die drei festgenommenen Verdächtigen im Alter von 28, 38 und 48 Jahren wurden zur Siegener Wache verbracht. Nach intensiven Ermittlungen wird der 38-jährige Festgenommene heute dem Haftrichter vorgeführt.

Das Siegener Kriminalkommissariat 5 hat in allen Fällen die Ermittlungen übernommen und bittet um sachdienliche Hinweise unter 0271-7099-0.
.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier