Manuel Tuna mit starker Leistung beim Zugspitztrail in Grainau

(wS/red) Hilchenbach/Grainau 23.06.2017 | Bei den Deutschen Meisterschaften im Ultratrail erkämpfte Manuel Tuna den dritten Platz in seiner Altersklasse M50-54. In dem hochalpinen Gelände bewältigte der Ausdauerläufer der TSG Helberhausen die bemerkenswerte Distanz von 81,4 km mit 4131 Höhenmetern in 11:22 Stunden.

Manuel Tuna mit starker Leistung beim Zugspitztrail in Grainau.

Das ist Wahnsinn. Wer sich für den Zugspitztrail anmeldet, muss genau wissen worauf er sich da einlässt. Von daher hatte sich Manuel Tuna seit Beginn des Jahres intensiv auf diesen Supertrail XL vorbereitet. Im Ziel bestätigte er die außerordentlichen Herausforderungen: „Das war grausam steil! Nicht nur die mehrfachen Steigungen mit über 1000 m Höhenunterschied nach oben, sondern anschließend das steile nach unten laufen geht extrem auf die Gelenke.“ Das Manuel trotz all der Anstrengungen noch fit im Ziel ankam, beweist das Ziel Foto, auf dem er völlig glücklich über seine Leistung über die Ziellinie springt.

Gestartet wurde der Supertrail XL am Samstag, den 17.06.2017 um 8:00 Uhr in Ehrwald. Das Wetter war insgesamt gut bei 19° im Tal und 5° auf den Bergen. Schon nach 6 km ging es das erste Mal über 1000 Höhenmeter nach oben auf das 2045 m hohe Feldernjöcherl. Im weiteren Verlauf geht es mehrfach auf über 2000er Gipfel hinauf und hinunter.Volle Konzentration war gefordert, um die Schneefelder sicher zu kreuzen. Nach einer Laufstrecke von 65 km mussten die Läufer noch einmal steil auf 2057 m hinauf zum Höllentorköpfl. Dann rund 1300 m steil hinunter Richtung Ziel in Grainau.

Die besonderen Herausforderungen dieses Ultratrails zeigen sich auch bei den vorgeschriebenen Ausrüstungen. Jeder Läufer muss in seinem Rucksack neben anderthalb Litern Flüssigkeit noch ein Handy, Verbandszeug, Rettungsfolie, Stirnlampe, Regenjacke und einiges mehr mit sich führen.

Während des kräfteraubenden Laufs wurde Manuel wieder von seinen treuen Unterstützern versorgt. Albrecht Weber, Rolf Sassmannshausen und Heiner Solms überreichten Getränke und insbesondere Wassermelonen an den Verpflegungsstationen. Im Ziel wartete schon der Vorsitzende der TSG Helberhausen mit zahlreichen Vereinsmitgliedern, um Manuel Tuna anzufeuern und zu feiern.

Neben dem dritten Platz in seiner Altersklasse zur Deutschen Meisterschaft im Ultratrail erzielte Manuel den vierten Rang in der Kategorie Senior Master Men und den 21. Platz in der Gesamtwertung aller Männer.

Fotos: TSG Helberhausen
.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier