Rund 110 Teilnehmer bei der 11. Siegerland Classic am Start

Bereits zum dritten Mal in Folge ist die beliebte Oldtimerrallye des AMC Burbach restlos ausgebucht.

(wS/red) Burbach/Wilnsdorf 12.08.2017Volles Haus vermelden die Organisatoren des ausrichtenden AMC Burbach auch für die 11. Auflage der beliebten Oldtimerrallye im südlichen Siegerland. Rund 110 Old- und Youngtimer stehen am 27. August auf dem Gelände des Maxi Autohofs in Wilnsdorf am Start. Dass die Siegerland Classic zu einer der beliebtesten Oldtimerveranstaltungen in der Region zählt, zeigt einmal mehr die Tatsache, dass die Veranstaltung bereits zum dritten Mal in Folge innerhalb kürzester Zeit restlos ausgebucht war.

Gudrun und Andreas Beul bringen mit ihrem Ford A Baujahr 1930 das älteste Fahrzeug an den Start. Foto: AMC Burbach

„Bereits im Februar, etwa 6 Wochen nach Öffnung des Nennbüros, waren alle Startplätze vergeben“, freut sich AMC-Vorsitzender Wilfried Bub über den enormen Zuspruch der Teilnehmer aus nah und fern. „Wir hätten nach einige Nennungen mehr annehmen können, aber mehr als 110 Teilnehmer können wir einfach nicht mehr bewältigen“, erklärt auch der stellvertretende Veranstaltungsleiter Gerhard Jentsch, der seit der ersten Veranstaltung vor 11 Jahren für die Auswahl der Streckenführung und die Ausarbeitung der Fahrtunterlagen verantwortlich ist und mit seinem Organisationsteam bereits seit einigen Monaten intensiv mit der Vorbereitung der Veranstaltung befasst ist.

Auf dem Marktplatz von Herborn wird das Teilnehmerfeld am frühen Nachmittag zur Stempelkontrolle erwartet. Foto: AMC Burbach

Rund 90 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer werden während der Veranstaltung rund um die Strecke im Einsatz sein und für einen reibungslosen Ablauf sorgen. Vom kleinen Fiat mit 16 PS bis zum Porsche Turbo mit über 300 PS sind Fahrzeuge aus allen Leistungsbereichen bei der Siegerland Classic am Start. Das älteste Fahrzeug im Starterfeld bewegen Gudrun und Andreas Beul, die im Ford A aus dem Baujahr 1930 in der Oldtimerausfahrt unterwegs sein werden.

Vor der Kulisse des Haus Herbig findet der Zieleinlauf der Siegerland Classic im Rahmen des Museumsfestes in der Burbacher Ortsmitte statt. Foto: AMC Burbach

Für Zuschauer besteht die Möglichkeit, die chromblitzenden Schönheiten aus rund 60 Jahren Automobilgeschichte auf Ihrem Startplatz in Wilnsdorf aus der Nähe zu betrachten, bevor um 9.31 Uhr traditionell der Vorjahressieger auf die gut 170 Kilometer lange Fahrtstrecke geschickt wird. Die weiteren Starts folgen jeweils im Minutenabstand. Die Fahrtstrecke führt vom Maxi Autohof in Wilnsdorf über Haiger und Frohnhausen nach Eibelshausen, wo das Starterfeld gegen 11.00 Uhr auf dem Marktplatz eintreffen wird. Von dort geht die Reise weiter durch das benachbarte Hessen bis nach Bischoffen, wo die Teilnehmer ab circa 12.15 Uhr beim Hotel Seehof am Aartalsee zur Mittagsrast einkehren werden. Die weitere Fahrtroute führt die „Oldies“ in westlicher Richtung in die historische Fachwerkstatt Herborn. Ab circa 14.30 Uhr findet auf dem dortigen Marktplatz eine Stempelkontrolle statt. Nach einer Kaffeepause bei der Hoppmann Autowelt in Herborn und einer Gleichmäßigkeitsprüfung auf dem Siegerland Flughafen werden die „alten Schätzchen“ am Nachmittag zum traditionellen Zieleinlauf beim Museumsfest in Burbach erwartet. „Es ist jedes Jahr wieder ein begeisternder Anblick, wenn die historischen Wagen durch die Ortsmitte rollen“, freut sich auch Burbachs Bürgermeister Christoph Ewers, der auch in diesem Jahr wieder als Schirmherr der Veranstaltung die Teilnehmer ab circa 16.15 Uhr bei ihrer Zielankunft in Burbach willkommen heißen wird. Die anschließende Siegerehrung findet im Bürgerhaus in Burbach statt. Weitere Infos zur 11. Siegerland Classic und der 7. Oldtimerausfahrt gibt es im Internet unter www.siegerland-classic.de.

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier