Brandstiftung mit Millionenschaden: Haftrichter schickt 25-Jährigen in Untersuchungshaft

(wS/ots) Neunkirchen-Salchendorf 04.09.2017 | Der wegen Brandstiftung festgenommene 25-jährige Tatverdächtige wurde am heutigen Montag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Siegen dem Haftrichter beim Amtsgericht Siegen vorgeführt. Der Haftrichter verkündete dem 25-Jährigen einen Untersuchungshaftbefehl. Im Anschluss wurde der 25-Jährige in eine Justizvollzugsanstalt verbracht. Die Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft dauern noch an.

wirSiegen.de-Bericht vom 03.09.2017:

(wS/ots) Neunkirchen-Salchendorf 03.09.2017 |  In der Nacht von Samstag auf Sonntag brannte es auf dem Gelände der Firma SSI Schäfer in Neunkirchen-Salchendorf.

Gegen 02:30 Uhr wurden Feuerwehr und Polizei alarmiert. Beim Eintreffen der Rettungskräfte und der Polizei brannten bereits mehrere Lkw-Auflieger, die zum Teil mit Kunststoffen beladen waren. Im weiteren Verlauf breitete sich das Feuer auf eine Lagerhalle aus. Der geschätzte Sachschaden liegt bei über einer Millionen Euro. Noch im Laufe der Nacht nahmen Beamte der Polizei Siegen ihre Ermittlungen auf. Schnell stellte sich heraus, dass es sich bei dem Brand um eine absichtliche Brandstiftung handelte. An mehreren Stellen war gezündelt worden.

Durch Hinweise und Ermittlungen konnte in den frühen Morgenstunden ein 25jähriger Herdorfer festgenommen werden, der dringend verdächtig ist, den Brand gelegt zu haben. Bei seiner Vernehmung gab er die Tat zu.

Fotos: Feuerwehr

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier