EJOT-Nachwuchs dominiert NRW-Meisterschaft in Vreden

Meistertitel mit der Damen Mannschaft in der NRW-Nachwuchscup Liga / Jugend A holte sich den Vizemeistertitel

(wS/red) Kreuztal/Vreden 12.09.2017 | Am 09.09.2017 fand in Vreden die NRW-Nachwuchsmeisterschaft , sowie der Abschluss der NRW-Nachwuchscup Liga statt. Da der Wettkampf in Vreden gleichzeitig der letzte im Nachwuchs Cup des NRWTV war, wurde hier auch die Saisonwertung durchgeführt.

Um genau 13:05Uhr fiel der Startschuss für die Jugend A mit Max Hackler, Joel Fontayne und Jonas Frensch. Hackler konnte sich beim Schwimmen gut zurechtfinden, meisterte ebenfalls das Rad fahren in einer zweier Gruppe gut und konnte beim abschließenden Lauf seine Stärke zeigen und sich die Silbermedaille erkämpfen. Fontayne war auch mit seinem Rennen zufrieden. „Das Schwimmen lief besser als gedacht“, sagte der Hilchenbacher überrascht. Auch am Rad ließ er nichts anbrennen, doch beim Laufen machte ihm sein Knie zu schaffen und er konnte dem hohen Tempo der Spitze nicht folgen. Am Ende war es aber trotzdem ein guter 11. Platz.

v.l.: Joel Fontayne, Max Hackler, Inga Sauer, Hanna Jung, Yasmina Steins , Maren Sauer , vorne von Links: Imke Bosch, Inga Buchner, Jalon Frensch, Niclas Grüttner und Paul Große Gehling. Bedingt durch die schlechten Wetterverhältnisse, die frühzeitige Abfahrt einiger Athleten, sind nicht alle Nachwuchscup Starter auf dem Foto vertreten. (Fotos: EJOT Team)

Frensch komplettierte das Trio der männlichen Jugend A und landete auf Platz 12. Bei ihm lief das Schwimmen eher nicht so gut, am Rad verpasste er nur knapp die vordere Radgruppe und musste deswegen die 20km alleine bewältigen. Beim Laufen hingegen holte er nochmal alles aus sich raus und kann mit dieser Leistung zufrieden sein.

Während die Jungs sich im Ziel erholten, machten sich die Mädels, Maren Sauer, Yasmina Steins und Hanna Jung auf die Strecken. Jung kam als zweite aus dem Wasser und ging nach einem guten Wechsel als erste auf die Radstrecke. Wegen einer Fußproblematik entschied Hanna Jung sich bereits vor dem Rennen nach dem Rad fahren den Wettkampf zu beenden. Dafür konnte sie für die Teamkolleginnen im Wasser arbeiten und den Abstand auf 45sec rausarbeiten und überließ das Rennen danach Maren Sauer und Yasmina Steins.

Meister mit dem Team der Damen: Hanna Jung, Yasmina Steins, Maren Sauer

Maren Sauer zeigte ebenfalls eine tolle Leistung. Das Schwimmen lief recht gut, doch leider konnte sie dem hohen Tempo ihrer Radgruppe nicht folgen, aber bei ihrer Stärke, dem Laufen holte sie sich Silber mit der schnellsten Laufzeit. Steins hatte eher einen nicht so guten Tag, da der Reißverschluss des Anzuges aufgegangen ist und auch die Badekappe beim Schwimmen nicht so gut gehalten hat. Dafür konnte sie am Rad und auf der Laufstrecke noch einiges aufholen und verpasste das Podium nur denkbar knapp und erreichte das Ziel als vierte.

Um 14:05Uhr ging es dann weiter mit der weiblichen Jugend B, wo Inga Sauer den roten EJOT-Anzug präsentierte. Das Schwimmen und das Rad fahren liefen bei ihr ganz gut, doch leider machten ihr beim Laufen starke Bauchschmerzen zu schaffen und sie konnte dem Tempo der anderen nicht mehr folgen. Trotzdem ist sie motiviert, in der nächsten Saison ihre Stärken zu zeigen und am Ende wurde es für sie Platz 12, in ihrer Altersklasse der Jugend B erreichte sie hingegen den 7. Rang.

Vizemeister mit dem Team der Herren: Max Hackler, Jonas Frensch, Joel Fontayne

Nun gingen die drei Jungs der Schüler B mit Paul Große Gehling, Jalon Frensch und Niclas Grüttner an den Start. Paul zeigte von Anfang an ein schnelles Rennen und spielte in der Spitze mit. Doch nach der Ziellinie waren drei Jungs schneller und er verpasste nur um Haaresbreite das Podium mit Platz vier. Platz neun ging an Jalon Frensch, der sich ebenfalls dem hohen Niveau der Schüler B stellte und ein tolles Rennen machte. Abschließend zeigte Niclas Grüttner auch ein super Rennen und vervollständigte die Mannschaftswertung mit Platz 12.
Zu guter Letzt gingen die Schülerinnen B an die Startlinie und rundeten den Tag mit zwei tollen Leistungen ab. Inga Buchner sicherte sich nach schnellen Armen im Wasser und einem guten Rad fahren wie Laufen die Bronzemedaille und Imke Bosch landete auch nach gutem Schwimmen, ebenfalls gutem Rad fahren und einem tollen abschließenden Lauf auf Platz sechs.

Als Fazit dieses ereignisreichen Tages darf man nicht vergessen zu erwähnen, dass die Mannschaft der Mädchen sich Platz eins in der Tabelle erkämpfen konnten und die Jungs auf Platz zwei sich nur dem SSF Bonn geschlagen geben mussten. Am Ende reisten alle mit vielen Medaillen und Urkunden ab um nun mit großen Schritten die Saisonpause zu empfangen, die sich alle nach einem Jahr harter Arbeit wohl verdient haben.

NRW-Nachwuchsmeisterschaft

Jugend A m:
Max Hackler: 2. in 59:41min
Joel Fontayne: 11. in 01:02:50h
Jonas Frensch: 12. in 01:03:19h

Jugend A w:
Maren Sauer: 2. in 01:09:20h
Hanna Jung: DNF

Juniorinnen:
Yasmina Steins: 4. in 01:14:22h

Jugend B w:
Inga Sauer: 12. in 42:08min

Schüler B m:
Paul Große Gehling: 4. in 23:20min
Jalon Frensch: 9. in 25:16min
Niclas Grüttner: 12. in 28:22min

Schüler B w:
Inga Buchner: 3. in 23:23min
Imke Bosch: 6. in 24:13min

NRW-Nachwuchscup-Endtabelle:

JugendA/Juniorinnen
1.Platz EJOT Team TV Buschhütten

JugendA/Junioren
2.Platz EJOT Team TV Buschhütten

Die Nachwuchscup- Rennen in 2017 fanden statt in:

– Duathlon in Alsdorf
– Swim&Run in Versmold
– Triathlon in Gladbeck
– Triathlon in Goch
– Triathlon in Vreden

 

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier