Für vorbildliche Energieprojekte im Stadtgebiet: Bis Ende September für Klimaschutzpreis bewerben

(wS/red) Siegen 13.09.2017 | Die Universitätsstadt Siegen schreibt zum achten Mal den Klimaschutzpreis für vorbildliche Aktivitäten zur Energieeinsparung, zur effizienten Energienutzung und zur Nutzung erneuerbarer Energien im Stadtgebiet aus. Noch bis Samstag, 30. September 2017, können sich Privatleute, Vereine oder Firmen und Institutionen, die mit ihrem Einsatz bzw. ihren Investitionen einen beispielhaften Beitrag zum Klimaschutz leisten oder geleistet haben, auf den Preis bewerben. Das gilt auch für Jugendliche und Schüler mit entsprechenden Projekten.

Das Preisgeld in Höhe von 1.500 Euro wird von der Volksbank Siegerland zur Verfügung gestellt. Über die Verteilung des Preisgeldes entscheidet die Preisjury, die sich aus Ratsmitgliedern zusammensetzt. Die Bewerbungen können schriftlich bzw. per E-Mail beim Klimaschutzbeauftragten der Stadt Siegen eingereicht werden an: Paul Hartmann, Stadt Siegen, Lindenplatz 7, 57078 Siegen; Telefon (0271) 404 3450 bzw. per E-Mail p.hartmann@siegen.de. Die Beschreibung der preiswürdigen Aktivitäten sollte auf ein bis zwei Textseiten (ggf. mit zusätzlichen Fotos oder weiteren Informationen) erfolgen und die Kontaktdaten des Bewerbers enthalten.

Archivbild: Kay-Helge Hercher

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier