Billard: BC Siegtal weiterhin Tabellenführer

(wS/red) Siegen 21.10.2017 | Die 2. Bundesliga-Saison der 1. Mannschaft des Billard-Club Siegtal ist bisher herausragend. Nach den ersten beiden Mannschaftsbegegnungen standen die Krönchenstädter unangefochten an der Tabellenspitze und wollten auch bei den ersten Heimspieltagen der Saison glänzen. Empfangen wurden am Samstagg der BSG Osnabrück und am Sonntag das neu aufgestiegene Team Schwarze Acht Gevelsberg. Gegen die alt eingessenen Osnabrücker ging es mit neuen Jacken (siehe Foto) gesponsert von der Castellan AG an den Start. Jörn Kaplan gewann ohne einen einzigen Spielverlust gegen Marcus Westen, während jedoch Ehefrau Ina Kaplan nichts gegen Klaus Hebestreit ausrichten konnte und verlor. Ebenfalls gab Klaus Schumacher sein umkämpftes Match ab, doch Patrick Ruhnow konnte einen weiteren Punkt für seine Mannschaft einfahren, so dass es unentschieden nach der Hinrunde stand. Drei Siege von vier Matches mussten für den Gesamtsieg gegen Osnabrück also noch her. Somit gaben die Siegener noch einmal alles und das sollte auch belohnt werden. Alle vier Matches holten sich die Gastgeber und ließen die Gast-Mannschaft mit einer 6:2-Niederlage zurück nach Osnabrück fahren.

Die 1. Mannschaft des BC Siegtal (vlnr.): Patrick Bund, Klaus Schumacher, Jörn Kaplan, Ina Kaplan, Patrick Ruhnow (BC Siegtal)

Um die Tabellenführung zu behalten, musste nun aber ebenfalls ein Sieg gegen die Aufsteiger aus Gevelsberg her. Und auch hier war die Mannschaft dem Druck gewachsen. Die Hinrunde gewannen alle Spieler, wobei das umkämpfteste Match von Ina Kaplan bestritten wurde. Die junge Mutter verlor zunächst den ersten Satz gegen Rene Strohm und musste nun zwei Sätze gewinnen, um doch noch einen Sieg einzufahren. Dies gelang ihr spektakulär mit einem 4:2-Satz und einer Aufholjagd nach 0:3-Rückstand, welchen sie zu einem 4:3-Sieg umwandelte. Das war ein hartes Stück Arbeit und eine bittere Niederlage für den noch jungen Gegner. Doch sollte dies noch ein Antrieb für Rene Strohm sein, der überraschend gegen Jörn Kaplan in der Rückrunde fast fehlerlos spielte und den bis dahin ungeschlagenen Routinier bezwang. Ina Kaplan gab nach dem kräfteraubenden ersten Match ebenfalls ihr Spiel ab, so dass es doch noch einmal spannend werden sollte. Patrick Ruhnow sowie Patrick Bund konnten dem Druck aber standhalten und so war der Sieg gegen Gevelsberg perfekt. Drei gute Punkte Abstand liegen nun zwischen dem Tabellenführenden BC Siegtal und dem Zweitplatziereten PBC Gera. Die nächsten Spieltage werden wieder im Vereinsheim des Billard-Clubs im Hohler Weg 75 stattfinden, und zwar am 09. und 10. Dezember.

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier