Sprachkompetenz mit Schauspiel und Tanz erweitert

Viele Teilnehmer bei Ferien-Sprachcamp

(wS/red) Siegen 27.10.2017 | Ein Sprachcamp für Kinder unter dem Motto „So wie ich bin, ist es gut!“ hat der Schwerpunkt Sprache und Interkulturelle Bildung (SiB) des Jugendamts der Stadt Siegen in der ersten Herbstferienwoche organisiert. Bei Schauspiel, Theater und Tanz konnten sich die 30 jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Alter von sechs bis zwölf Jahren kreativ begegnen.

Schauspieler Alexes Feelmo (r.) übte eine Choreographie mit den Kindern ein. (Fotos: Stadt Siegen)

Vorbereitet wurde der Workshop gemeinsam mit der Theaterschauspielerin Christa Weigand und dem Choreographen und Schauspieler Alexes Feelmo. Mit Schauspiel und Tanz entwickelten die Kinder ihre eigene Geschichte und führten diese zum Abschluss ihren Familien vor. Ziel dabei war es, die Sprachkraft der jungen Teilnehmer mit und ohne Migrationshintergrund in den Bereichen Sprechen, Hören, Schreiben und Lesen zu erweitern und zu fördern und ihre Sozial- und Selbstkompetenzen zu stärken.

Die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer dachten sich Geschichten aus, die sie später als kleine Theaterstücke präsentierten.

Das Sprachcamp fand bereits zum 11. Mal statt. Zum Jubiläum kooperierte der Schwerpunkt Sprache und interkulturelle Bildung beim 10. Sprachcamp in diesem Sommer mit dem „Kölner Spielecircus“. Entstanden ist das Angebot für Kinder im Jahr 2010 durch das mit Landesmitteln geförderte Kooperationsprojekt mit der Universität Siegen „Chancen der Vielfalt nutzen lernen“. Mit dem Ablauf der Fördermittel war die Projektzukunft zunächst ungewiss; die hohe Nachfrage und der inhaltliche Aufbau sicherten dem Projekt aber städtische Unterstützung, so dass die Sprachcamps heute ein fester Bestandteil der Arbeit des SiB sind.

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier