PUSH e.V. erhält „Kinder- und Jugendkulturpreis NRW 2017“

(wS/red) Hilchenbach/Neuss 17.11.2017 | Der PUSH e.V. hat freudig den „Kinder- und Jugendkulturpreis NRW 2017“ von der Minsterin für Kultur und Wissenschaft Isabel Pfeiffers-Poensgen im Rheinischen Landestheater in Neuss entgegengenommen.

Eine achtköpfige, repräsentative Delegation des Vereins bestehend aus dem zweiten Vorsitzenden Christian Dreher, dem Pressesprecher Michael Franz, der Vertreterin des Kinder- und Jugendbüros der Stadt Hilchenbach, Heike Kühn sowie weiteren jüngeren und älteren Vereinsmitgliedern verbrachte einen feierlichen Abend in Neuss.

PUSH e.V. erhält „Kinder- und Jugendkulturpreis NRW 2017“ (Foto: Verein)

Laut Jury wurde das Engagement des Vereins ausgezeichnet, weil PUSH mehr ist als ein Festival und ein Konzert: „PUSH ist ein Lebensgefühl“, so die Ministerin. Gemacht von jungen Leuten für junge Leute bietet der Verein einen modernen Lernort für Partizipation. Von der Organisation, der Auswahl der Bands, der Sponsorensuche und der Mitarbeit an drei Festivaltagen übernehmen die Jugendlichen alle Aufgaben rund um das Event. Dabei geht es nie um Mainstream, sondern um die Nischen der Jugendkultur, die sonst kaum eine Bühne finden. Der PUSH-Verein zeichnet sich durch das Crossover der Jugendkulturen, die vielfältigen kulturellen Aktivitäten und die Kooperationspartnerschaften aus.

Der PUSH-Verein hat sich nicht beworben, sondern wurde von der Jury für den Preis vorgeschlagen. Diese Anerkennung pusht den Verein mit voller Motivation ins nächste Jahr.

Aktuell laufen bereits die Planungen zum PUSH-Festival 2018.

Über die Verwendung des Preisgeldes in Höhe von 7.500€ wird selbstverständlich gemeinsam entschieden.

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier