VIDEO: Aufgeladene Kranelemente ziehen Sattelzug in Böschung

Hoher Sachschaden bei Verkehrsunfall / Lkw-Fahrer leicht verletzt

(wS/ots) Kirchhundem-Hofolpe 21.11.2017 | Am Dienstagmittag rutschte ein Sattelzug mit aufgeladenen Kranelementen am Ortseingang von Hofolpe in eine Böschung und kippte komplett um.

Die Kranelemente stammten vom Brückenabriss der Pastoratsbrücke in der vergangenen Woche in der Ortsmitte von Hofolpe. Der 46-jährige Fahrer des Sattelzugs war mit den Kranelementen zunächst von der Baustelle über die B 517 in Richtung Altenhundem gefahren, um zu wenden. Als er nach Hofolpe zurückkehrte, geriet seine Ladung in einer Rechtskurve am Ortseingang von Hofolpe ins Rutschen. Die verrutschte Ladung zog den kompletten Sattelzug nach links von der Fahrbahn in eine abschüssige Böschung. In der Böschung kippte der Lkw komplett um und landete in der angrenzenden Wiese.

Beitrag & Kamera: Kay-Helge Hercher / wirSiegen.de

Der Fahrer musste von der Feuerwehr Kirchhundem durch Einschlagen der Windschutzscheibe aus seinem Führerhaus befreit werden. Er erlitt glücklicherweise nur leichte Verletzungen und wurde vorsorglich ins Krankenhaus transportiert.

Am Sattelzug und den aufgeladenen Kranelementen entstanden nach ersten Schätzungen Schäden in Höhe von etwa 50.000 Euro.

Die Fahrbahn musste für mehrere Stunden halbseitig, während der Bergung des Sattelzugs und seiner Ladung für etwa eine Stunde voll gesperrt werden.

Fotos: Kay-Helge Hercher / wirSiegen.de

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier