Fechtsport: 5 DM-Tickets für Baden-Baden 2018 gelöst

Doppelspitze auf der Westfalen-Rangliste / Medaillen beim Bagno-Cup ´18

(wS/red) Siegen 20.02.2018 | Eine große Jubelstimmung im Siegener Fechtsport: Schon sehr frühzeitig konnten in diesem Sportjahr gleich fünf Nachwuchsfechterinnen und Fechter der Fechtabteilung des TV Jahn Siegen sich ein Ticket für die Deutschen B-Jugend Meisterschaften 2018 sichern und die Spitzenstellung auf der Westfalen-Rangliste im Damen- und Herrenflorett mit überzeugender Leistung verteidigen. Beim ersten Turnier des Landesverbands Westfalen für die westfälische B-Jugend der Jahrgänge 2004 und 2005 in diesem Jahr, dem Bagno-Cup 2018 in Burgsteinfurt, der das dritte von insgesamt vier Qualifikationsturnieren für die DM 2018 darstellt, haben insbesondere im Älteren Jahrgang der B-Jugend die jungen Siegener das starke Teilnehmerfeld, darunter immerhin auch Athleten der westfälischen Landesleistungsstützpunkte für Florett, dominiert und führen nun mit einer Doppelspitze im Damen-und Herrenflorett die Ranglisten in Westfalen deutlich an.

Das Bild zeigt (hinten) Jahn-Trainer Frank Matzner sowie vorne (von links) Theresa Hoppe, Sophie
Germann, Anna Hoppe, Justus Faber, Emelie Schneider und Phil Pena Wirth. (Fpto: Verein)

„Wir werden bei den Deutschen B-Jugend Meisterschaften 2018 in Baden-Baden diesmal die stärksten Athleten für Westfalen stellen – das ist jetzt sicher“, freute sich Jahn-Trainer Frank Matzner nach dem heimischen Triumpf seiner Schützlinge in Burgsteinfurt. Zudem sollte auch im Jüngeren Jahrgang der B-Jugend Damenflorett 2005 eine Qualifikation für den TV Jahn Siegen als gesichert gelten, der sich in diesem Jahr auch erstmals über die DM-Qualifikation im Säbel der weiblichen B-Jugend freuen darf. Mit einem starken Auftritt marschierte der amtierende NRW- und Westfalenmeister Justus Faber vom TV Jahn Siegen, der in seiner gesamten Vorrunde lediglich einen Gegentreffer hinnehmen musste, überragend durch die Direktausscheidungen des 8er Tableau und Halbfinale ins Finale, wo er auf den Vize-Westfalenmeister Phil Pena Wirth traf und sehr deutlich siegte. Die beiden jungen Spitzenfechter des TV Jahn Siegen führen die aktuelle WE-Rangliste U14 Herrenflorett Saison 2017/2018 mit 36 Punkten auf Platz eins für Justus Faber und 28 Punkten auf Platz zwei für Phil Pena Wirth souverän an und haben ihr DM-Ticket bereits jetzt sicher in der Tasche.

Im Damenflorett glänzten die amtierende Vize-NRW- und Westfalenmeisterin Anna Katharina Hoppe und ihre Vereinskameradin Sophie Madeleine Germann vom TV Jahn Siegen ebenso mit der besten Platzierung für westfälische Fechterinnen und höchstem Punktegewinn auf dem geteilten Platz drei, und mussten sich nur der starken auswärtigen Konkurrenz des FC Moers im Halbfinale geschlagen geben. Auf der WE-Rangliste U14 Damenflorett Saison 2017/2018 befinden sich gegenwärtig beide Florettfechterinnen des TV Jahn Siegen mit 32 Punkten (Hoppe) und 26 Punkten (Germann) genau wie die männlichen Vertreter des TV Jahn Siegen an der westfälischen Spitzenposition und sind für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert.

Im Damenflorett U13 erreichte Emelie Schneider Rang drei am Turniertag in Burgsteinfurt und steht mit insgesamt 24 Punkten derzeit auf Platz 2 der WE-Rangliste U13 Damenflorett Saison 2017/2018, womit sie in dieser Startklasse allerdings momentan noch nicht als sicher qualifiziert gilt, und im Damensäbel U13 gelang Theresa Sophie Hoppe mit 20 Punkten und Platz zwei auf der WE-Rangliste U13 Damensäbel Saison 2017/2018 die Qualifikation für die Deutschen B-Jugend Meisterschaften 2018 am 16./17. Juni in Nürnberg in der Disziplin Säbel.

Schlussendlich wird das Graf-Engelbert-Turnier am 07. April 2018 in Bochum über Verschiebungen auf der Westfalen-Rangliste und mögliche weitere DM-Qualifizierungen für den TV Jahn Siegen entscheiden, und bis dahin dürfen auch die Jahner Lisa Hulvershorn und Maria Schnorr (beide Damenflorett U14), Dorothea Schlüter (Damenflorett U13) und Julius Dieterich (Herrenflorett U14) auf dieQualifizierung hoffen. Die Deutschen B-Jugend Meisterschaften 2018 am 12./13. Mai in Baden-Baden finden sowohl im Einzelstart als auch im Mannschaftswettkampf in jedem Fall mit starken Fechtern aus Siegen statt. „Die Leistung der einzelnen Athleten ist ja schon beachtlich, aber wir setzen weiter auch auf eine breite Basis“, so Frank Matzner.

Beim Bagno-Cup waren in diesem Jahr insgesamt 18 Nachwuchsfechter des TV Jahn Siegen am Start, was dem Verein ein weiteres Spitzenstellungsmerkmal verlieh. Mit dem Rheinländer Leander Tjure SCHÄFER, der aus Gummersbach stammt und im TV Jahn Siegen trainiert, gewann beim Bagno-Cup im Herrenflorett Schüler 2008 ein weiterer Jahner „Gold“.

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier