OVB überreicht die ersten Trostspender ihrer „300 Teddybären-Aktion“ für Notfalleinsätze

Trost für Kinder in akuten Notlagen

(wS/red) Siegen 26.02.2018 | Gemeinsam mit dem gemeinnützigen Verein „OVB Hilfswerk Menschen in Not e.V.“ überreichten am heutigen Montag Generalagent Manfred Stahl und seine Kollegin, Bezirksdirektorin Regina Heil, die therapeutischen Kuscheltiere im Wert von  1.080 Euro als Unterstützung der Einsatzkräfte im Kreis Siegen-Wittgenstein. Seit mehr als 20 Jahren, nämlich seit ihrer Betriebszugehörigkeit zu dem Finanzdienstleister OVB Vermögensberatung, engagieren sie sich für den mildtätigen und gemeinnützigen Verein der OVB. Die beiden wünschen sich, dass die süßen Bären künftig bei möglichst vielen Feuerwehrlöschfahrzeugen und Rettungs- und Polizeiwagen des Kreises mit an Bord sein werden und durch weitere Spenden im Kreisgebiet noch mehr dazu kommen.

Bernd Strack (OVB), Regina Heil (OVB), Matthias Bohn (Deutsche Teddy-Stiftung) und Manfred Stahl freuen sich mit der „300 Teddybären-Aktion“ Gutes tun zu können. (Fotos: Kay-Helge Hercher / wirSiegen.de)

Die ca. 5.600 ehren- und hauptamtlichen Helfer im Kreisgebiet haben jährlich mit mehreren hundert Notfalleinsätzen zu tun, in die Kinder involviert sind, und einen entsprechend großen Bedarf an Teddys. Mit diesen können sie, so Matthias Bohn, Fachberater Seelsorge der Feuerwehr Siegen, den Kindern erfahrungsgemäß etwas die Angst nehmen, sie ablenken und somit eine weitere Traumatisierung verhindern.

Matthias Bohn hat bereits vor Jahren als ehrenamtlicher Seelsorger und Feuerwehrmann bei der Feuerwehr Siegen den Kontakt zu der „Deutschen Teddy-Stiftung“ für die Einsatzkräfte des Kreisgebietes Siegen-Wittgenstein hergestellt. Er kennt den genauen Bedarf im Kreis und bemüht sich als „Botschafter der Deutschen Teddy-Stiftung“ um Trostteddys für die einzelnen Hilfsorganisationen.

Gute Dienste leisten die kleinen Trostspender bei Notfalleinsätzen.

Die Idee zu dieser Spendenaktion entstand bei der Hochzeit der Tochter von Herrn Stahl. Sein Schwiegersohn und Herr Bohn, der das Brautpaar traute, engagieren sich gemeinsam im Team „der Psychosozialen Unterstützung für Einsatzkräfte (PSU)“ und ehrenamtlich bei der Feuerwehr Siegen bzw. Bad Berleburg.

„Die OVB Teddybären-Aktion ist die größte Einzelspende, die wir bisher bekommen haben und ich möchte mich für diese großzügige Spende bedanken.“, freut sich Matthias Bohn.

Ein Scheck über 1.080 Euro konnte an die Deusche Teddy-Stiftung überrecht werden.

Insbesondere, wenn die Eltern sich zum Beispiel nach einem Unfall nicht selber um ihr Kind kümmern können bzw. nicht vor Ort sind, ist so manche Einsatzkraft froh, mit dem knuffigen Bären einen Zugang zu dem Kind zu bekommen und ihm etwas in die Arme geben zu können, das es ganz fest drücken kann.

Da der Bedarf an den Teddys groß ist, würden sich die Einsatzkräfte selbstverständlich auch über weitere Spenden zur Anschaffung von Teddys sehr freuen. Ansprechpartner für den Kreis Siegen-Wittgenstein ist Herr Bohn.

Weitere Informationen über das OVB Hilfswerk Menschen in Not e.V. finden Sie im Internet unter www.ovb-hilfswerk.de und über die Deutsche Teddy-Stiftung unter www.deutsche-teddy-stiftung.de.
.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier