Konzert machte Lust aufs Instrument

Musikschule Wilnsdorf hatte zu „Ballads“ eingeladen

(wS/red) Wilnsdorf 20.03.2018 | Gefühlvolle Melodien aus Rock, Pop und Jazz klangen am vergangen Samstag durch die Wilnsdorfer Festhalle. Die Musikschule Wilnsdorf hatte zu „Ballads“ eingeladen, einem Schülerkonzert, bei dem 28 junge Musiker ihr Können zeigten.

Gitarrenschüler Ben Höfer gab gemeinsam mit Lehrer Luis Ferreyra die Popcorn Polka zum Besten. (Fotos: Gemeinde)

Das kurzweilige Programm wurde hinreißend von Schülerinnen und Schülern der Instrumentalklassen Klavier, Violine, Violoncello und Gitarre bestritten, teilweise unterstützt durch ihre Lehrer. Sie machten damit beste Werbung für den Instrumentalunterricht der Musikschule, für den sich einige der anwesenden Gäste interessierten: im Publikum waren Kinder aus der Musikalischen Früherziehung zu finden, die im Sommer mit dem Erlernen eines Instruments beginnen wollen.

Die Festhalle Wilnsdorf zeigte sich beim Schülerkonzert der Musikschule gut gefüllt.

Zum gelungenen Samstagnachmittag trug auch maßgeblich die Bewirtung durch Besucher des Wilnsdorfer Jugendtreffs bei: die Jugendlichen backten frische Waffeln und sorgten für gefüllte Kaffeetassen der vielen Besucher.

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier