Die toten Augen von London

Kriminalstück nach Edgar Wallace am 14. April in Wilnsdorf auf der Bühne

(wS/red) Wilnsdorf 06.04.2018 | Die Gemeinde Wilnsdorf lädt zum unterhaltsamen Krimiabend: Im Rahmen ihres Kulturprogramms holt die Kommune am 14. April eine Theaterfassung des Edgar-Wallace-Klassikers „Die toten Augen von London“ auf die Bühne.

Zum Inhalt: Inspektor Larry Holt von Scotland Yard glaubt nicht mehr an einen Unfall, als in London zum wiederholten Male ein Toter aus der Themse gefischt wird. Bei den Opfern handelt es sich stets um wohlhabende und alleinstehende Herren aus Übersee – und alle waren mit einer horrenden Summe bei der Greenwich-Agentur versichert. Ein Zufall? Wohl kaum! Bei einem der Toten wird ein Zettel in Blindenschrift entdeckt und Holt vermutet, dass „Die Toten Augen von London“ – eine Verbrecherbande blinder Hausierer – wieder aktiv sind. Zusammen mit seiner Assistentin Diana Ward nimmt Holt die Ermittlungen auf. Dabei geraten sie nicht nur in ein düsteres Blindenheim unter der Leitung des liebenswürdigen Reverend Dearbon, sondern auch an den zunächst ehrenwert erscheinenden Rechts-anwalt Stephen Judd. Nichts ist, wie es scheint – oder eben doch?

Zwischen Mörder- und Rätselraten kommen auch Fans der Bühnenunterhaltung voll auf ihre Kosten: „Die toten Augen von London“ laden zum Theaterabend nach Wilnsdorf ein (Fotos: Oliver Vosshage).

Die raffinierte Theateradaption, in einer Aufführung der Braunschweiger „Komödie am Altstadtmarkt“, ist am Samstag, dem 14. April 2018, ab 20 Uhr in der Aula des Gymnasiums Wilnsdorf zu sehen, mit freundlicher Unterstützung der Sparkasse Siegen. Eintrittskarten zum Preis von 13 bis 16 Euro (je nach Platzwahl) sind im Fachdienst Kultur der Gemeinde Wilnsdorf erhältlich, Tel. 02739/802-234.


.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier