Professor Björn Niehaves ist neues Mitglied im Beirat Digitale Wirtschaft NRW

Der Siegener Professor berät die Landesregierung Nordrhein-Westfalen, welche die Chancen der Digitalisierung konsequent nutzen möchte.

(wS/red) Siegen/Düsseldorf 09.06.2018 | Univ.-Prof. Dr. Dr. Björn Niehaves, Direktor des Forschungskollegs der Universität Siegen (FoKoS), wurde in den Beirat Digitale Wirtschaft NRW berufen. Das Gremium wurde am 5. Juni in Düsseldorf neu zusammengesetzt. „Der Beirat ist ein wichtiger Partner, um Nordrhein-Westfalen zum führenden Standort der Digitalen Wirtschaft zu machen“, sagt Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart zu Beginn der neuen Beiratsperiode. Hier kommen zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter mit digitalem Knowhow zusammen. So unterstützt auch Professor Niehaves mit seinen Kompetenzen im Bereich Strategiebildung die Arbeit des Beirats. „Digitalisierung ist eine Gemeinschaftsaufgabe“, betont er. Das Gremium berät die Landesregierung bei der Umsetzung ihrer Agenda für die digitale Wirtschaft. Für digitale Unternehmen im Land sollen die besten Rahmenbedingungen geschaffen werden.

Der Siegener Professor Björn Niehaves ist neues Mitglied im Beirat Digitale Wirtschaft NRW und wird künftig die Landesregierung Nordrhein-Westfalen beraten. (Foto: MWIDE NRW/E. Lichtenscheidt)

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier