Traditionelles Rollskirennen des SV Lützel

(wS/red) Hilchenbach 28.06.2018 | Der SV Lützel veranstaltet am 30.6.2018 sein eigentlich schon traditionelles Rollskirennen. Diesmal auf neuer Strecke und mit der Möglichkeit auf ein außergewöhnliches Training.

Bereits Mitte der 90er Jahre veranstalteter der SV Lützel Wettkämpfe auf den schnellen Rollen. Zu Beginn hatte man sich die wunderschöne Breitenbach-Talsperre im Hilchenbacher Ortsteil Allenbach ausgesucht. Dort wurden über die Jahr verschiedene Wettkampfformen, bis hin zur Deutschen Meisterschaft auf der Langdistanz ausgetragen.

Der immer schlechter werden Asphalt und das später, gastronomisch genutzte Wärterhaus an der Staumauer, machte die Durchführung von Wettkämpfen an der Talsperre immer schwieriger.

Im Zuge der Suche nach alternativen Wettkampfstrecken veranstaltete der Skiverein unter anderem im Ortsteil Helberhausen zwei Bergläufe.

Mit dem Ziel, zumindest einen Teil, der Wettkämpfe im Ort Lützel selbst durchzuführen, wurde 2008 zum ersten Mal ein Bergsprint im klassischen Stil, direkt in der Ortsmitte durchgeführt.

Letztes Jahr gab es dann, neben dem Bergsprint, den Probelauf auf neuer Skating-Strecke mit Start und Ziel am Ortsrand von Lützel.

Die unter Radfahrern und Ausflüglern bekannte Eisenstraße diente früher zum Abtransport von Holz, welches zur Eisenverhüttung, auf ihr ins Tal gebraucht wurde. Seit letztem Jahr dienen, zumindest die ersten 4km, also auch als Wettkampfstrecke für Rollskiwettkämpfe.

Bis auf den Bereich der Siedlung Lützel, hier soll noch der Kanal gemacht werden, hat sie einen top Belag und bietet durch vielen Kurven und immer leichtem auf und ab viel Abwechslung.

Los geht es für die Rolleure um 13.00Uhr auf dem Parkplatz der Firma Pickhan, gleich an der Mündung der Eisenstraße.

Im Anschluss steht dann, der oben schon erwähnte, Bergsprint im klassischen Stil an. Hier wird der Ahornweg, quasi vom Bahnhof Lützel, bis zur Bundesstraße, unter die Rollen genommen. Ab 17.00 Uhr erstmal in der Qualifikation gegen die Uhr. Im Anschluss dann Mann gegen Mann bzw. Frau gegen Frau.

Für den Sonntag nutzen die Lützeler Sportfreunde die Veranstaltung Siegtal-Pur für ein Training der besonderen Art.

Bei Siegtal-Pur wird quasi das gesamte Siegtal von Netphen bis nach Siegburg am Rhein für den Straßenverkehr gesperrt. Dieses Jahr fehlen zwar, aufgrund einer Baustelle, die letzten 6km bis zur Quelle, aber durch die Tunnel und die zu befahrende Stadtautobahn, bleiben die restlichen 120km nicht weniger attraktiv.

Angedacht ist, dass die Sportler, von den Lützler Vereinsmitgliedern mit Bussen zu unterschiedlichen Startpunkten gebracht werden, um dann, in kleinen Gruppe, das Siegtal rauf zu rollen. Hierzu wäre eine Anmeldung mit der gewünschten Streckenlänge zur besseren Planung hilfreich.

Der SV Lützel und all seine Helfer freuen sich auf möglichst viele Teilnehmer.

Angemeldet ist bereits Langlauf Weltcupstarter und Gewinner des König-Ludwig-Lauf 2017 Max Olex aus vom SC Garmisch-Partenkirchen

Folgende Straßen und Bereiche sind während der Veranstaltung Betroffen:

12:00 Uhr bis 15:00 Uhr Sperrung Eisenstraße L722 im Bereich Abzweig B62 und Wanderparkplatz „Kramers Wiese“ die Zufahrt zum Forsthaus Hohenroth ist von Seite Benfe möglich.

17:00 Uhr bis 19:00 Uhr Sperrung Ahornweg in Lützel im Bereich zwischen Abzweig B62 und Lützel Bahnhof.

In formationen über den Verein findet man unter www.skiverein-luetzel.de

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier