Wunderheilung eines „Spendensammlers“

(wS/ots) Siegen 01.06.2018 | Am Freitagmittag wurde eine 76-jährige Seniorin in Siegen-Weidenau auf der Poststraße von einem Unbekannten angesprochen, der vorgab, für Rollstuhlfahrer und Taubstumme Spenden zu sammeln. Der Mann selber gab dabei auch vor, taubstumm zu sein.

Als die Seniorin nach geleisteter Unterschrift auf der Spendenliste vorsorglich einen Ausweis des Spendensammlers sehen wollte, entriss dieser ihr die Mappe mit den Unterschriften und konnte auch plötzlich wieder normal sprechen. Er entfernte sich dann zu Fuß in Richtung Einkaufszentrum Weidenau.

Der Spendenbetrüger wird wie folgt beschrieben: augenscheinlich ausländischer Herkunft, ca. 35 Jahre alt, dunkle Hautfarbe, weißes kurzes Hemd mit dunklem Muster, rasierte Glatze.

Symbolfoto: Kay-Helge Hercher

Die Polizei schließt ein weiteres Auftreten des so wundersam Geheilten nicht aus und rät zu entsprechender Vorsicht.

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier