Zwei Gewaltdelikte im Innenstadtbereich – Polizei ermittelt und bittet um Hinweise

Am Freitag ereigneten sich in Siegen zwei Gewaltdelikte, bei deren Aufklärung die Polizei um Mithilfe möglicher Zeugen bittet

(wS/ots) Siegen 06.08.2018 |Am Freitagabend um 23.50 Uhr versuchte ein Unbekannter im Bereich der Treppenanlage an der Sieg einem 36-jährigen Mann dessen Handy zu entwenden. Als der Handybesitzer dieses Vorhaben bemerkte und den Dieb ansprach, versetzte dieser dem 36-Jährigen unvermittelt mit einer Bierflasche einen Schlag gegen den Kopf, wodurch das Opfer kurzzeitig das Bewusstsein verlor. Der Täter wird wie folgt beschrieben: laut Zeugenangaben Marokkaner, 22-28 Jahre alt, auffälliges Merkmal: mehrere fehlende Zähne im Sichtbereich des Gebisses.

Symbolfoto: M.Groß / wirSiegen.de

Der andere Vorfall ereignete sich am Freitag gegen 14 Uhr im Bereich der Tiergartenstraße/Freudenberger Straße. Hier forderte ein Unbekannter einen 57-jährigen syrischen Mitbürger, der hier als Busfahrer arbeitet, zunächst in einem vollkommen respektlosen Ton auf, ihm eine Zigarette zu geben. Als das Opfer daraufhin antwortete, dieser freche Ton gefalle ihm nicht, schlug der Unbekannte sofort massiv auf sein Opfer ein, so dass dieses zu Boden ging. Ein Begleiter des Täters hielt diesen dann von noch weiteren Schlägen und Tritten gegen das bereits am Boden liegende Opfer ab. Beide Männer liefen danach zu Fuß in Richtung Tiergartenstraße davon. Hier wird der Schläger von Zeugen wie folgt beschrieben: 20-25 Jahre alt, ca. 180 cm groß, schlanke Figur, weißes T-Shirt, Jeans-Hose mit Löchern, sprach mäßiges Deutsch mit Dialekt, südländischer bzw. südeuropäischer Typus.

Sachdienliche Hinweise in beiden Fällen nimmt die Polizei unter 0271-7099-0 entgegen.

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier