Polizei Kreuztal – Dumm gelaufen sagt man da wohl

(wS/ots) Kreuztal 21.09.2018 | „Wirklich dumm gelaufen…“,

unter dieser Überschrift könnte man wohl getrost das verbuchen, was sich am Donnerstagnachmittag für einen 24-jährigen Mann im Raum Kreuztal zutrug.

Der junge Mann hatte sich gegen 15.30 Uhr bei der Polizei in Kreuztal gemeldet und mitgeteilt, dass offenbar ein unbekannter Einbrecher in seine Wohnung eingedrungen war. In der Tat, so musste auch die vor diesem Hintergrund zu der Wohnung des 24-Jährigen entsandte Streifenwagenbesatzung vor Ort feststellen, hatte wirklich jemand mit mehreren Fußtritten die Wohnungstür des 24-Jährigen gewaltsam aufgetreten. Entsprechende Schuhabdrücke waren auf dem demolierten Türblatt noch deutlich erkennbar…

Archivbild wirSiegen

Im Wohnzimmer des 24-Jährigen war dann aber auch noch ein anderer Umstand für die eingesetzten Polizeikommissare unverkennbar: Deutlich wahrnehmbarer Marihuana-Geruch! Und das riechen Polizisten-Nasen nun mal ganz genau. Und bei einer weiteren Nachschau fanden die Beamten dann in einem Ankleidezimmer der Wohnung gleich noch eine komplette kleine Cannabis-Plantage vor. Und die bestand aus einer sogenannten Growbox mit fast 30 professionell angebauten Cannabispflanzen, gut beleuchtet und gewärmt, ein aufgestellter Ventilator sorgte für die notwendige Luftzirkulation, und über einen Abluftschlauch gelangte die verbrauchte Luft über ein Fenster wieder nach draußen. Und in einem Kleiderschrank fanden die Polizisten statt der zu erwartenden und üblichen Kleidung noch zwei Säcke mit (Pflanz-)Erde.

Die Plantagenutensilien wurden von der Polizei sichergestellt, der junge Mann vorläufig festgenommen. Jetzt ermittelt das Kriminalkommissariat gegen ihn wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Ach so, gegen den noch unbekannten Einbrecher wurde natürlich auch ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier