Siegen-Wittgenstein und Nordrhein-Westfalen sind sicher – Fake News oder Fakt?

(wS/SGK) 17.11.2018 Siegen | Einladung des SGK-Kreisverbands Siegen-Wittgenstein zur Podiumsdiskussion

Das Thema „Innere Sicherheit“ bestimmt seit einiger Zeit immer wieder den öffentlichen Diskurs, auch in unserer Region.

In NRW wird zurzeit intensiv über das Polizeigesetz debattiert. Sind Siegen-Wittgenstein und Nordrhein-Westfalen denn sicher? Wie steht die Sozialdemokratie eigentlich zu diesem Thema? Der SGK-Kreisverband möchte dies gemeinsam mit Ihnen und einigen Referentinnen und Referenten diskutieren. Einerseits sollen Fakten geklärt werden, aber auch den Kurs der Sozialdemokratie klarer aufgezeigt werden. Daher lädt der SGK-Kreisverband zu seiner Podiumsdiskussion ein und möchte einen Überblick über die Situation in Siegen-Wittgenstein und in NRW schaffen.
Die Podiumsdiskussion findet statt am:  Montag, den 26. November 2018 um 18:00 Uhr im Atriumsaal der Siegerlandhalle in Siegen, (Koblenzer Straße 151, 57072 Siegen).
Als Gesprächsteilnehmer konnten Birgit Sippel (MdEP), Sebastian Fiedler (Landesvorsitzender Bund der Kriminalbeamten NRW), Hartmut Ganzke (MdL, innenpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion), Andreas Müller (Landrat des Kreises Siegen-Wittgenstein) und Wilfried Bergmann (Leitender Polizeidirektor Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein) gewonnen werden.