Siegen – Die Oberuferer Weihnachtsspiele an den Siegener Waldorfschulen

(wS/red) Siegen 08.12.2018 | Uns kann wohl wachsen der Mut!

Mitten in dunkler Zeit – man mag an die Jahreszeit denken oder an das aktuelle Weltgeschehen – das hellste und wärmste Licht sehen und empfinden? Wie geht das?

Die beiden Siegener Waldorfschulen sind auch in diesem Jahr wieder dem Weihnachtsgeheimnis auf der Spur: Lehrkräfte der Johanna-Ruß-Schule und der Rudolf Steiner Schule führen gemeinsam das Oberuferer Paradeisspiel und Christgeburtspiel auf.

Das etwas vierzigminütige Paradeisspiel zeigt in eindrücklichen Bildern, wie Adam und Eva durch die Verführungskünste des Teufels (daher geeignet für Zuschauer ab ca. 9 Jahren) aus der Herrlichkeit des Paradieses vertrieben werden: das mühevolle irdische Dasein wird ihre neue Heimat – doch der Engel Gabriel verspricht ihnen, dass er sie „langsam wieder rufen“ wird.

Im doppelt so langen Christgeburtspiel (ohne Altersbeschränkung) erfüllt sich diese Verheißung: mitten ins ärmliche Dasein von Maria und Josef wird das Kind geboren, das „die ganze Welt regieren soll“. Auch die von Existenzsorgen geplagten, aber nie ihre Streitlust und Fröhlichkeit verlierenden Hirten erfahren davon. Nachdem sie ihren Heiland gefunden haben, bekennen sie seine Wirkung: „Uns kann wohl wachsen der Mut!“

Wer sich durch die volkstümlichen, aber tiefsinnigen Stücke auf Weihnachten einstimmen lassen will, findet dazu folgende Gelegenheiten:

Sonntag, 16. Dezember 2018, 16.00 Uhr, Rudolf Steiner Schule, Kolpingstr. 3, 57072 Siegen: Paradeisspiel.

Nach einer Pause schließt sich an:
Sonntag, 16. Dezember 2018, 17.00 Uhr, Rudolf Steiner Schule, Kolpingstr. 3, 57072 Siegen: Christgeburtspiel
Dienstag, 18. Dezember 2018, 9.45 Uhr, Johanna-Ruß-Schule: Christgeburtspiel

Der Eintritt ist bei allen Spielen frei! Für die Schüleraufführung in der Johanna-Ruß-Schule werden Gruppen um Anmeldung gebeten.

Oberuferer Weihnachtsspiele

Anzeige/Werbung
Jetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier