Jubiläumsturnier des Krombacher Freizeit Cups bringt Spendensumme in Höhe von 5.800 Euro

(wS/red) Kreuztal 25.02.2019Viel Geld wurde für wohltätige Zwecke bzw. Einrichtungen erspielt

Die Jubiläumsausgabe des Krombacher Freizeit Cups war ein großer Erfolg. Bei der 30. Auflage des zweitägigen Fußball-Turniers am 2. und 3. Februar 2019 konnten sich „Die Galaktischen“ nach einem spannenden 7:5 Finale im Neunmeterschießen den begehrten Wanderpokal sichern.

Die Freude war bei allen Teilnehmern groß, zwischen Bratwurst und Bier wurde bei den intensiven und spannenden Partien der 50 Hobbymannschaften am Siegener Giersberg ordentlich mitgefiebert. Am Ende hatte nicht nur die Siegermannschaft etwas zu jubeln, denn auch die anderen drei Mannschaften, die sich bis ins Halbfinale gekickt hatten, wurden zur traditionellen Siegesfeier in die „Krombacher Braustube“ eingeladen. So konnten „Die Galaktischen“, mit „Andy’s Allstars Superstars“, „GCTM Heide“ und dem „FC Kickdaneba“ anstoßen und gemeinsam auf ein tolles Turnier zurückblicken.

Auch im Jubiläumsjahr stand neben dem sportlichen Aspekt wieder die Wohltätigkeit im Vordergrund, denn der Erlös aus Tombola und Lebensmittelverkäufen wurde erneut an eine soziale Einrichtung in der Region gespendet – in diesem Jahr an die Seniorenpflegeeinrichtung „Fliedner-Heim“. Die Krombacher Brauerei, die TM Fußballfreunde Weidenau und der stellvertretende Bürgermeister der Stadt Siegen, Jens Kamieth, der ebenfalls vor Ort war, freuten sich sehr über den erreichten Erlös von 5.800 Euro, der höchsten Spendensumme seit Austragung des Krombacher Freizeit Cups.

Dies galt auch für Turnierorganisator Rolf Kocher, der mit dem Ablauf des Events durch und durch zufrieden war: „Nach 30 Jahren noch so eine positive Resonanz zu bekommen ist natürlich sehr zufriedenstellend. Wir freuen uns über jeden Betrag, der hier für soziales Engagement zusammenkommt und blicken schon jetzt mit großer Freude auf die kommenden Auflagen des Krombacher Freizeit Cups voraus.“

Gelungener Abschluss des Krombacher Freizeit Cups 2019. Umringt von den Mannschaftskapitänen der Siegerteams und Mitarbeiterinnen des Fliedner-Heims: Krombacher Repräsentant Axel Brinkmann, Turnierorganisator Rolf Kocher und der stellv. Bürgermeister der Stadt Siegen Jens Kamieth (4.,5. und 6. von links) sowie die Einrichtungsleiterin des Fliedner-Heims Marianne Braukmann und Bernd Spornhauer, Geschäftsführer Diakonie Südwestfalen (4. und 6. von rechts).