Kreuztal – Nach Autounfall unter Drogeneinfluss: Angehörige gehen aufeinander los

(wS/ots) Kreuztal 15.02.2019 | Familienangehörige der Beteiligten wollten auf ihre Art schlichten

Am Donnerstagabend gegen 22 Uhr kam es Kreuztal-Buschhütten im Bereich der Siegener Straße zu einem Auffahrunfall, an dem zwei PKW beteiligt waren, 7.000 Euro Sachschaden entstand und zwei Personen leicht verletzt wurden.

Während der polizeilichen Unfallaufnahme erschienen etwa zehn Familienangehörige und Freunde der beiden unfallbeteiligten Parteien an der Unfallstelle. Zwischen beiden Fraktionen kam es zu aggressiven Streitigkeiten und Beleidigungen. Unvermittelt gingen dann mehrere Angehörige der einen Partei auf die andere los. Wegen eines dabei begangenen Körperverletzungsdelikts leitete die Polizei gegen zwei daran beteiligte Männer (28 bzw. 49 Jahre alt) Mann strafrechtliche Ermittlungen ein.

Die beiden in Streit geratenen Parteien konnten schließlich von der Polizei nur unter Zwangsandrohung und Hinzuziehung von weiteren Unterstützungskräften getrennt werden. Ein an dem Unfall beteiligter 20-jähriger Autofahrer wurde wegen Verdacht auf Fahren unter Drogeneinfluss zwecks Blutprobe der Wache zugeführt. Bei dem Polizeieinsatz waren insgesamt vier Streifenwagen vor Ort im Einsatz.

Symbolfoto

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier