140. Jahreshauptversammlung des TV Jahn Siegen

(wS/red) Siegen 01.03.2019 |TV Jahn Siegen mit Teamwork zum Erfolg

Mitgliederentwicklung, Finanzen, sportliche Erfolge – sogar bei der Auswahl an Mitarbeitern für den Vorstand kann der TV Jahn Siegen in seinem 140. Jahr aus dem Vollen greifen. Dreh- und Angelpunkt im Verein ist eine auf Langfristigkeit angelegte Vereinsführung. Aktuell führt Guido Müller die „Jahner“. Vor sechs Jahren war er, zusammen mit einem jungen Team angetreten – direkt mit der Einschränkung, dass mit dem Heranwachsen seiner Kinder Richtung Grundschulzeit auch einen Wechsel an der Vereinsspitze mit sich bringen wird. Dieser ist nun eingeleitet und wurde gut vorbereitet.  Denn als neue stellvertretende Vorsitzende wurde Anke Bösenberg gewählt, die den bisherigen Stellvertreter Hans Brecht ablöst. Der wiederum soll – so hat eine zweitägige Klausurtagung im vergangenen November vorberaten – im kommenden Jahr den Vorsitz von Guido Müller übernehmen. Anke Bösenberg war bislang Oberturnwartin. Ihr folgt auf diesem Posten Lukas Trick, der zeitgleich auch Basketballtrainer im Verein ist und dort zusammen mit Sascha Becker die erfolgreiche U16-Mannschaft trainiert. Neuer Schriftwart wurde Klaus Leukel, stellvertretende Schriftwartin Ulrike Schäfer. Beide kümmern sich um die Organisation der Geschäftsstelle, die beim TV Jahn Siegen jede Woche Mittwoch besetzt ist. Neue Sozialwartin ist Birgit Reichel, die auch schon das Mitgliedswesen des Vereins führt.

Erneut über 1000 Mitglieder stark

Die Jahner konnten im vergangenen Jahr vor allem in der Schwerathletik, beim Fechten und beim Straßenradfahren große Erfolge erringen. Teilnahme bei Deutschen, im Seniorenbereich auch bei den Weltmeisterschaften waren zu verzeichnen. Zudem sind die Leichtathleten und die Mannschaften im Basketball-Ligabetrieb Aushängeschilder des Vereins. Zum Jahreswechsel hatte der Verein 1065 Mitglieder. Zum fünften Mal in Folge konnte die Mitgliederzahl gesteigert werden. Seit zwei Jahren ist der Verein wieder über 1000 Mitglieder stark. Auch 2019 ist man gut gestartet und wird wohl weiterwachsen. Größte Gruppen des Vereins sind die Basketballer, die Fitnessturner und die Leichtathleten, die vor allem im Nachwuchsbereich starke Zuwächse haben. Ganz neu im Verein ist die Rhythmische Sportgymnastik. Der Verein hat zudem im Kinderturnen zwei neue Gruppen aufgebaut, die nun langsam in den Wettkampfsport hineinwachsen.

Foto Verein

Verein mit schwarzen Zahlen trotz großer Ausgaben

Als Schatzmeister wurde Dirk Rüggemeier wiedergewählt. Er konnte den Mitgliedern der Jahreshauptversammlung gute Zahlen präsentieren. 203.000 Einnahmen standen 197.000 Euro Ausgaben gegenüber – und das, obwohl der Verein im dritten Jahr in Folge viel Geld für den Erhalt und Umbau der Jahnhalle investiert hatte. Im vergangenen Geschäftsjahr wurde der neue Kardio-Raum mit professionellen Fitnessgeräten ebenso eröffnet, wie der Umbau der Empore zu einem gut 120 qm großen Fitness- und Fechtsaal. 2019 stehen mit dem Dach des Vereinsheims und der neuen Vereinsküche weitere Baumaßnahmen an. Der Baukommission unter Leitung von Alexandra Pena Wirth wurden dafür 25.000 Euro zur Verfügung gestellt. Mehr als 100.000 Euro wurden in den zurückliegenden Monaten in die Jahnhalle investiert. Detlef Böcking wurde an diesem Abend zum neuen Vereinsarchivar gewählt. Eine wichtige Aufgabe, denn der TV Jahn Siegen wird der nächste (und erst zweite) Verein im Siegerland Turngau sein, der sich auf sein 150-jähriges Jubiläum vorbereiten darf. Am 24. August wird es mit einem großen Stiftungsfest in der Weißtalhalle einen kleinen Vorgeschmack geben.
Anzeige/Werbung
Jetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier