Siegen – Naturschutz-Aktion des Kinder- und Jugendtreffs Westhang

(wS/red) Siegen 03.04.2019 | Kinder- und Jugendtreff Westhang: Jungen und Mädchen als Helfer bei der Krötenwanderung im Einsatz

Eine Möglichkeit, sich im Naturschutz zu engagieren, lernten jetzt die Jungen und Mädchen des städtischen Kinder- und Jugendtreffs Westhang kennen. Im Rahmen des umweltpädagogischen Projekts „Westhangs Kinder schaffen Lebensräume“ waren die Sechs- bis Zehnjährigen als Helferinnen und Helfer bei der Krötenwanderung in Kreuztal-Junkernhees im Einsatz. Dort unterstützten sie den NABU und die „Amphibienfreunde Heestal“ dabei, die Erdkröten sicher über die Straße zum Laichgewässer zu bringen.

Dr. Bernhard Kraft, Leiter der Umweltabteilung der Stadt Siegen sowie Mitglied des NABU und der „Amphibienfreunde Heestal“, gab zu Beginn eine Einführung in den Amphibienschutz und vermittelte den Kindern Wissenswertes über das Verhalten und den Lebensraum der Erdkröten. Mit Beginn der abendlichen Wanderung der Kröten zu den Laichgewässern starteten die Kinder in der Dämmerung die Naturschutz-Aktion. Ausgerüstet mit Schutzwesten, Handschuhen und Taschenlampen suchten sie in Teams das Waldgebiet um den Löschteich nahe Schloss Junkernhees ab. Fachliche Unterstützung erhielten sie dabei von Heidemarie Kraft von den „Amphibienfreunden Heestal“.

Nach einer halben Stunde hatten die jungen Naturschützer bereits rund 100 Kröten in Eimer gesetzt und sicher zu den Laichgewässern gebracht. „Das ist ja spannender als eine Nachtwanderung. Am liebsten würde ich noch stundenlang weitersuchen“, so das Fazit eines jungen Naturschützers.

In Eimern transportierten die jungen Naturschützer die Erdkröten zu den Laichgewässern. (Foto: Stadt Siegen)

Die Jungen und Mädchen des Kinder- und Jugendtreffs Westhang beteiligten sich jetzt an der Naturschutzaktion des NABU und der „Amphibienfreunde Heestal“. (Foto: Stadt Siegen)

 

 

Anzeige/Werbung
Jetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier