Feuerwehr verhindert Schlimmeres: Hecke brennt an Wohnhaus

(wS/fw) Kreuztal 02.05.2019 | Durch einen massiven Löscheinsatz mit vier Rohren konnte die Feuerwehr am Nachmittag des ersten Maifeiertags verhindern, dass sich in Junkernhees ein Heckenbrand weiter auf das angrenzende Haus ausbreitete. Die Nachbarin hatte den Besitzer eines Hauses in der Heesstraße darauf aufmerksam gemacht, dass die Koniferenhecke auf seinem Grundstück auf einer Länge von über zehn Metern in Flammen stand. Die hatten bereits ein Fenster zerbersten lassen, der Dachunterstand des Hauses war bereits rußgeschwärzt. Die Feuerwehreinheiten aus Fellinghausen, Kreuztal und Osthelden waren rechtzeitig zur Stelle, um ein Übergreifen auf das Haus zu verhindern. Als Ursache des Feuers wird Brandstiftung vermutet.

Symbolbild: wirSiegen.de