Haiger/BRD: Waldbrandgefahr: Tipps und Regeln

(wS/red) Haiger 27.06.2019 |

HAIGER- Temperaturen weit über 35 Grad, Waldbrandgefahr sowie die hohe Gefahr von Flächenbrände sind dafür verantwortlich, dass im Haigerer Stadtgebiet im Moment keine so genannten „Zweckfeuer“ genehmigt werden. Darauf haben Fachbereichsleiter Timo Dietermann und Stadtbrandinspektor Andreas Dilauro hingewiesen.

Dilauro hat einige Regeln zusammengestellt, die im Moment beachtet werden sollten:

Ø Lager- und Grillfeuer sind nur an gekennzeichneten Feuerstellen erlaubt. Auch wenn man nicht direkt im Wald oder auf Wiesen grillt oder Lagerfeuer entzündet, kann ein Funkenflug in der näheren Umgebung Schaden anrichten.

Ø Keinesfalls Zigarettenkippen aus dem Fenster des Auto werfen oder im Wald Rauchen.

Ø Auf keinen Fall sollte man Müll auf Wiesen oder im Wald zurücklassen. Denn unter intensiver Sonneneinstrahlung können Flaschen und Glasscherben wie eine Brennlupe wirken und ausgetrocknete Gräser, Reisig und Hölzer entzünden.

Ø Autofahrer sollten nur auf ausgewiesenen Parkplätzen parken, denn Grünflächen Trockenes Gras kann sich durch heiße Katalysatoren entzünden.

Ø Bei einem Wald- oder Flächenbrand sollten Sie sofort die Feuerwehr unter der Notrufnummer 112 alarmieren. Dabei sollten möglichst der genaue Brandort, das Ausmaß und die Art des Feuers- also ob es am Boden oder in den Wipfeln brennt – und der eigene Standort angegeben werden.

Ø Halten Sie die Wege für die Feuerwehr frei!

Ø Halten Sie Hydranten und Wasserentnahmestellen frei!

„Wir dürfen uns auf diesem Wege für Ihr Verständnis und Unterstützung bedanken und wünschen uns allen einen schönen Sommer mit viel erholsamen Tagen ohne einen Waldbrand oder Flächenbrand“, erklärten Andreas Dilauro und Timo Dietermann.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier