Kreis Siegen – Geschwindigkeitsmessungen der Polizei: Raserei am Wochenende, 15 Biker dabei

(wS/ots) Siegen-Wittgenstein 03.06.2019 | Alleine 15 Motorradfahrer betroffen

Während des verlängerten Wochenendes vom 31. Mai bis 2. Juni 2019 hat der Verkehrsdienst der Polizei Geschwindigkeitsmessungen an verschiedenen Orten im Kreisgebiet durchgeführt. Diese Routine-Kontrollen zeigten zum Teil erschreckende Verstöße. Von den mehr als 500 gemessenen Verkehrsteilnehmern, fielen dieses Mal vor allem Motorradfahrer als Raser auf. Von den insgesamt 20 drohenden Fahrverboten waren allein 15 Zweiradfahrern zuzuschreiben. Das schöne Wetter am Wochenende lockte viele Kradfahrer auf die Straßen.

Die traurigen Spitzenreiter erfasste der Radar im Raum Burbach mit 165 und unglaublichen 199 km/h bei erlaubten 100 Stundenkilometern. In Erndtebrück raste ein Motorrad mit 103 km/h durch die geschlossene Ortschaft von Schameder. Erlaubt sind dort 50 km/h. Neben diesen verantwortungslosen Kradfahrern fielen auch viele rasende Autofahrer auf. Allen Rasern drohen Fahrverbote, Bußgelder und Punkte in Flensburg.

Geschwindigkeit ist der Totmacher Nr. 1 auf unseren Straßen. Halten Sie sich an das Tempolimit!

Brems dich!

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier