Pool-Billard: Ina Kaplan Siegerin in Luxemburg nach Babypause

(wS/red) Siegen/Luxemburg 18.06.2019 | Siegener Billardspieler äußert erfolgreich beim Ardennen-Cup

Die Siegener Billardspieler waren am vergangenen Wochenende wie jedes Jahr bei dem größten europäischen Billard-Turnier – dem Ardennen Cup – vertreten, und das äußerst erfolgreich. Allen voran gewann die nun zweifache Mutter Ina Kaplan den Damen-Wettbewerb mit über 60 Teilnehmerinnen und gestaltete somit ihren Wiedereinstieg perfekt. Neben dem Damenfeld spielte sie außerdem noch das Hauptfeld mit über 400 Teilnehmern und Teilnehmerinnen. Hier schaffte sie den 33. Platz. Ihrem Ehemann Jörn Kaplan gelang der Sprung ins Viertelfinale, in dem er nur knapp mit 5:6 dem späteren Finalisten Sascha Rath unterlag. Mannschaftskollege Patrick Ruhnow scheiterte eine Runde zuvor im Achtelfinale.

Die drei Billardsportler nahmen zudem an dem Team-Wettbewerb teil, wobei der Bayer Jochen Maurer das Team komplettierte. 127 Teams kämpften hier um den Titel, doch das Team vom BC Siegtal erreichte das Finale, welches sie nur haarscharf verloren. Der Siegener Nachwuchsspieler Mailo Jason Hirschberg spielte ebenfalls im Team-Wettbewerb in einem reinen Jugend-Team zusammen mit zwei weiteren Jugendlichen aus dem Verband Westfalen und erreichte mit ihnen den 17. Platz. Im Jugend-Wettbewerb schaffte es Mailo noch eine Runde weiter und kam bis ins Achtelfinale ehe er gegen den späteren Finalisten Mario Gulic den Kürzeren zog.

Foto: Jochen Maurer  / links: Ina Kaplan, rechts: Marc Meyer (Turnierveranstalter)

Anzeige/Werbung –
Online Werbung auf wirSiegen.de – Infos hier