Bad Berleburger Ferienspiele: Tänzchen, Smoothies und Gitarrenkurs

(wS/red) Bad Berleburg 23.07.2019Ein Tänzchen im fürstlichen Ballsaal
Auf dem Programm der Bad Berleburger Ferienspiele stand jetzt auch eine Führung durch Schloss Berleburg. Barbara Lenz-Irlenkäuser staunte über die vielen Fragen, die zum Anwesen und seinen Bewohnern gestellt wurden und gestaltete die Veranstaltung lebendig. Im fürstlichen Wohnzimmer entdeckten die Jungen und Mädchen zum Beispiel ein Möbelstück des IKEA-Erfinders Ingvar Kamprad, Barbara Lenz-Irlenkäuser erläuterte das fürstliche Wappen und der Ballsaal motivierte die Gruppe sogar zu einem spontanen Tänzchen. Als besonders spannend empfanden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer das Jagdzimmer mit den Trophäen aus heimischen Wäldern und der ganzen Welt.
Während des Rundgangs war es auch erlaubt, mal vom Thema abzuschweifen, was ihn umso spannender machte. Beim Anblick einer alten Standuhr fiel Barbara Lenz-Irlenkäuser zum Beispiel das Märchen vom Wolf und den sieben Geißlein ein, das lebhaft erzählt und von den Kindern gut ergänzt wurde. Diese entpuppten sich als wahre Märchenexperten, denn auch der verlorene Schuh von Aschenputtel und der Spiegel der bösen Königin aus dem Märchen „Schneewittchen“ wurden angesprochen.

Smoothies und Shakes sorgen für Erfrischung bei warmem Wetter
Leckere Partygetränke ohne Alkohol? Ja, klar! Wie das geht und wie es schmeckt, probierten 20 Kinder und Jugendliche im Rahmen der Bad Berleburger Ferienspiele. Die Veranstaltung „Smoothies und Shakes“ der Suchtberatungsstelle des Diakonischen Werks Wittgenstein fand schon im 25. Jahr statt. Hans-Peter Bernshausen, Anja Reuter und ihre Helferinnen hatten einiges im Gepäck: So wurde direkt geschnippelt und gemixt, bis jede Gruppe einen eigenen, leckeren Shake kreiert hatte. Natürlich hatten die Jungen und Mädchen dabei immer so viel vorbereitet, dass es für alle reichte und jeder querbeet probieren und vergleichen konnte. Absoluter Favorit dabei: der Himbeer-Smoothie. Nachdem die Vorräte aufgebraucht waren, wurde es kreativ und alle Teilnehmer durften ihre eigenen, individuellen Buttons kreieren und als Andenken mit nach Hause nehmen.

Gitarren-Schnupperkurs
Auch ein Gitarren-Schnupperkurs bei Ulrich Thome in der Musikschule Wittgenstein war wieder Teil des Bad Berleburger Ferienspiel-Programms. Die Kinder und Jugendlichen wurden ihrem Alter entsprechend in Gruppen aufgeteilt. Zu Beginn lernten sie, wie sie die Gitarre richtig halten und sie stimmen, sodass sie schnell die ersten Akkorde kennenlernten und am Ende einer spannenden Woche sogar schon Lieder wie „what shall we do“ begleiten konnten.

Fotos: Stadt Bad Berleburg