Bericht des ADFC Siegen-Wittgenstein über eine Fahrradtour nach Köln

(wS/red) Siegen 28.07.2019Bericht ADFC – Tour Köln 2019

Es starteten 11 Radler auf Einladung des ADFC Siegen Wittgenstein mit dem Ziel Köln. Zunächst war die Temperatur frisch und mit etwas Nieselregen verlief die Fahrt zügig über Freudenberg und die beliebte alte Bahntrasse nach Wildenburg Bahnhof. Mit besserem Wetter ging es immer auf den Höhen über Waldbröl und an dem Naturerlebnispark Panabora vorbei. Auf die Besteigung des Aussichtsturms musste angesichts der langen Strecke verzichtet werden. Über den Rücken des Nutscheids erreichte die Gruppe Winterscheid, wo die Mittagspause eingelegt und die mitgebrachte Verpflegung und Getränke eingenommen wurde. Flott war die Weiterfahrt hinunter ins Derenbach- und Waldbrölbachtal nach Hennef. Dort wurden die Bahntickets gelöst, und man gönnte sich einen „Nachtisch“ in einem Eiscafe. Doch nicht lange, dann ging es für die die Gruppe an der Sieg entlang, durch Siegburg, zur Agger und nach Troisdorf.
Der Langstreckenspezialist des ADFC verließ dann hinter Kriegsdorf die Gruppe um die gesamte Strecke nach Siegen zurück zu fahren. (Gesamt 180 Km). Nun durchquerte man die landwirtschaftlichen Flächen bis Zündorf, um dort mit der kleinen Rheinfähre Köln-Weiss auf der anderen Rheinseite zu erreichen. Die Fahrt entlang des Rheins war durch Fußgängern und Radlern belebter und die Fahrt darum langsamer. Vorbei an den Kranhäusern und dem Schokoladenmuseum wurde die Altstadt nach fast 120 Km erreicht. In einem Biergarten am Fuße von St. Martin belohnten sich alle mit Speisen und Getränken, bevor die Rückfahrt mit der DB angetreten wurde.


Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier