Charity Radtour 2019 mit Etappenpause bei der Krombacher Brauerei

(wS/red) Kreuztal-Krombach 19.08.2019 | Charity Radtour 2019 mit Etappenpause bei der Krombacher Brauerei

Krombach, den 19. August. Rund 80 Radfahrer traten am vergangenen Wochenende zugunsten der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) kräftig in die Pedale. Bei der 9. Ausgabe der Barmer Charity Tour war der Radtreff Campus Bonn wieder zwei Tage auf Tour und legte dabei eine Strecke von ca. 340 Kilometern zurück. Bei ihrer Route von Bonn nach Meschede im Sauerland hatten die Benefiz-Radfahrer die Krombacher Brauerei als Etappenpause auserkoren.

Pünktlich zur Ankunft der Radfahrer ließ sich die Sonne blicken, sodass die Radfahrer bei bestem Radler-Wetter auf dem Gelände der Brauerei begrüßt werden konnten. Als starker Partner des Radsports freute man sich, mit den Teilnehmern der Charity Radtour nach ihren ersten knapp 100 Kilometern mit einem erfrischenden, isotonischen Krombacher o,0% auf ihre Leistung anzustoßen. Gemeinsam wurde die Krombacher Erlebniswelt besichtigt und in der Braustube konnten neue Kräfte für die verblieben Kilometer Richtung Zielort gesammelt werden.

Sowohl die Startgebühren als auch sämtliche Spenden, die die Radfahrer erradelten, kommen der DKMS zugute. Durch das Engagement des Radtreffs kann die Patenschaft von rund 450 Knochenmark-Spenden übernommen werden. Bereits im letzten Jahr wurde bei der Gesamtspendensumme die besondere Marke von 80.000 € überschritten, dieses Jahr konnte durch die diesjährige Spendensumme von 18.000 € die 100.000 € Marke geknackt werden.

Uwe Friedrich (Barmer Regionalgeschäftsführer Siegen-Wittgenstein ), Peter Lemm (Unternehmenssprecher Krombacher Brauerei) und Helmut Thillmann (1. Vorsitzender Radtreff Campus Bonn e.V.) inmitten der rund 80 Teilnehmer der Charity Tour bei der Etappenpause in Krombach. Gemeinsam freuten sie sich über die diesjährige Spendensumme von 18.000 € für die DKMS.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier