Siegerlandmuseum: Sonntagnachmittag mit Rubens

(wS/red) Siegen 23.09.2019 | Am kommenden Sonntag, 29. September 2019, wird in der um 14:30 Uhr beginnenden Führung im Siegerlandmuseum Peter Paul Rubens unter die Lupe genommen. Was ist an den Bildern eigenhändig Rubens, was ist Werkstatt, Umkreis, Nachfolge, Kopie – schwierige Fragen, die auch in der international besetzten Tagung in der vergangenen Woche diskutiert wurden. Dabei wird auch die Lebensgeschichte des flämischen Barockmalers nicht zu kurz kommen. Wie gestaltete sich der Werkstattbetrieb von Rubens, was waren seine bevorzugten Themen und wer arbeitete für ihn. Warum reiste der Maler so viel und was waren seine politischen Ansichten und Ambitionen als Diplomat der spanischen Krone. Treffpunkt der Sonntagsführung ist die Kasse des Siegerlandmuseums im Oberen Schloss. Eine Anmeldung zu der etwa einstündigen Führung ist nicht erforderlich. Zum Eintrittspreis wird eine zusätzliche Gebühr von 1,50 Euro für die Teilnahme genommen.

Simon Floquet: Lot verlässt Sodom. Kopie nach einem Kupferstich von Lucas Vorsterman in Anlehnung an ein Gemälde von Rubens

Ausschnitt aus „Der siegreiche Held soll die Gelegenheit zum Friedensschluss ergreifen“ – Leihgabe der Bundesrepublik Deutschland im Siegerlandmuseum

Fotos: Stadt Siegen