Zwei neue Elektro-Fahrzeuge für Kreuztaler Baubetriebshof

(wS/red) Kreuztal 03.09.2019 | Zwei neue Elektro-Fahrzeuge für den Kreuztaler Baubetriebshof

Dem städtischen Baubetriebshof stehen ab sofort zwei Elektrofahrzeuge zur Verfügung. Die kompakten Fahrzeuge mit einer Batteriekapazität von 22 kWh bieten aufgrund ihrer Modul-bauweise vielseitige Aufbaumöglichkeiten und haben bei einer Antriebsleistung von 48 kW eine Reichweite von etwa 80 Kilometern. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 85 km/h. Ideale Voraussetzungen für die Nutzung als Fahrzeug im Bereich der Stadtreinigung.

Vor einiger Zeit hat die Stadtverwaltung Kreuztal die ersten Kontakte zu Herstellern von Elektrofahrzeugen aus dem Transporter-Bereich aufgenommen und dann eine Woche lang den Streetcooter der Deutschen Post DHL Group zum Testen zur Verfügung gehabt – mit positivem Ergebnis.

Für den Erwerb der zwei Fahrzeuge ist deshalb ein Zuschuss aus dem Förderprogramm der Landesregierung „Elektromobilität in Kommunen“ beantragt worden. Der Zuwendungsbe-scheid wurde im September letzten Jahres ausgestellt und Mittel in Höhe von insgesamt 36.000 € für die Installation eines Ladepunktes und Anschaffung zweier Elektrofahrzeuge bewilligt. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 88.000 €, so dass die Stadt Kreuztal knapp 52.000 € Eigenmittel investiert hat.

Neben den selbstverständlichen und standardmäßigen Maßnahmen im Bereich des Umwelt-und Klimaschutzes, z.B. bei der Errichtung und Sanierung städtischer Gebäude oder auch die Umsetzung des Kreuztaler Konzeptes zur Förderung der Insektenvielfalt, wird auch mit den Elektro-Fahrzeugen ein wichtiger Beitrag geleistet.

Seit 2015 bereits nutzt die Stadtverwaltung für Dienstfahrten einen Elektro-Kleinwagen.

Foto: Stadt Kreuztal

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier