Ehrungen Jugendfeuerwehr und Stadtfeuerwehr Kreuztal

(wS/red) Kreuztal 04.10.2019 | Drei eher außergewöhnliche Ehrungen vollzogen sich beim Kameradschaftsabend der Kreuztaler Stadtfeuerwehr rund um die Arbeit der Jugendfeuerwehr: Zwei Feuerwehrmänner und eine städtische Mitarbeiterin der Verwaltung erhielten Auszeichnungen für ihr langjähriges Engagement für die Kreuztaler Jugendfeuerwehr. Brandoberinspektor Stefan Knipp vom Löschzug Kreuztal erhielt aus den Händen von Kreisjugendfeuerwehrwart Marco Wirtz die Ehrennadel der Jugendfeuerwehr NRW in Gold. Damit würdigte diese sein 30-jähriges Engagement in der Nachwuchsabteilung der Stadtfeuerwehr Kreuztal. Marco Wirtz über Stefan Knipp: „Nahezu alle Zeltlager hast du in dieser Zeit begleitet. Dein großes Steckenpferd sind die Vorbereitung und Begleitung von Jugendflammen, Leistungsspangen und Bundeswettbewerben.“ Von 1994 bis 2003 fungierte er obendrein als stellvertretender Stadtjugendfeuerwehrwart in Kreuztal.

Stadtjugendfeuerwehrwart Florian Klünder, Wiltrud Stricker, Stefan Knipp und Bernd Rengert

Seit immerhin 25 Jahren engagiert sich der Kreuztaler Unterbrandmeister Bernd Rengert in der Kreuztaler Jugendfeuerwehr. Er erhielt dafür die Ehrennadel der Jugendfeuerwehr NRW in Bronze. Marco Wirtz über ihn: „Ob Organisationstalent bei Zeltlagern oder anderen Veranstaltungen, Motivator bei Wettkämpfen oder einfach nur als gute Seele stehst du seit 25 Jahren der Jugendfeuerwehr zur Seite.“
Auch die scheidende Sachbearbeiterin für Feuerschutz im Ordnungsamt der Stadt Kreuztal Wiltrud Stricker hat sich um die Kreuztaler Jugendfeuerwehr verdient gemacht. Bevor sie in Kürze in den Ruhestand geht, erhielt sie im Namen der Jugendfeuerwehr Nordrhein-Westfalen die „Florianmedaille“. Die Kreuztaler Jugendfeuerwehr habe ihr, so die Begründung der Ehrung, besonders am Herzen gelegen. „Unbürokratisch, kreativ und ideenreiche haben Sie die Jugendfeuerwehr auch über Ihre dienstlichen Verpflichtungen hinaus unterstützt.“ Die genannten Ehrungen hatte der Kreuztaler Stadtjugendfeuerwehrwart Florian Klünder angeregt. Er ernannte Wiltrud Stricker bei gleicher Gelegenheit auf dem Kameradschaftsabend der Stadtfeuerwehr Kreuztal zum „Freund der Jugendfeuerwehr“. Für ihn und „seine“ Jugendlichen ist das Jahr 2019 übrigens ein besonderes: Die Jugendfeuerwehr Kreuztal feiert in diesem Jahr ihr 40-jähriges Bestehen.

Kreisjugendfeuerwehrwart Marco Wirtz und Wiltrud Stricker

Den Kameradschaftsabend in der Otto-Flick-Halle nutzten Wehrführung und Kreuztals Bürgermeister Walter Kiß außerdem für Beförderungen und weitere Ehrungen: Michael Dreute, stv. Einheitsführer in Kreuztal, wurde zum Brandoberinspektor befördert, Christian Heß , ebenfalls aus Kreuztal, zum Brandinspektor. Klaus Becker (Ferndorf), Klaus Scheffe (Ferndorf) und Hans Richter (Osthelden) gehören nun seit 40 Jahren zu den Brandschützern in der Stadt und erhielten dafür eine Sonderauszeichnung. Das Feuerwehrehrenzeichen in Gold für 35-jährige Zugehörigkeit bekamen Rainer Wurmbach (Kredenbach) und Björn Hadem (Kreuztal). Das silberne Feuerwehrehrenzeichen für ein Vierteljahrhundert Feuerwehrdienst nahmen Christian Dreute (Kreuztal), Bernd Rengert (Kreuztal) und Markus Schöler (Buschhütten) entgegen.

Fotos: Feuerwehr