Polizeibehörde Olpe:17-Jähriger bei Motorradunfall verletzt + Auffahrunfall mit anschließender Flucht

(wS/ots) Finnentrop/Lennestadt 06.11.2019 | Berichte der Kreispolizeibehörde Olpe vom 06.11.2019

Bereich Attendorn/ Finnentrop

17-Jähriger bei Motorradunfall verletzt

Finnentrop- Am Dienstag (5. November) gegen 17.50 Uhr hat sich auf der Bamenohler Straße in Bamenohl ein Unfall zwischen einem 17-jährigen Kradfahrer und einer 68-jährigen Peugeot-Fahrerin ereignet, bei dem der 17-Jährige verletzt wurde. Dieser befuhr mit seinem Krad die Straße vom Parkplatz eines Verbrauchermarktes kommend in Richtung Ortsmitte. Die 68-Jährige befuhr die Bismarckstraße. Sie hielt zunächst in Höhe der Einmündung zur Bamenohler Straße und bog anschließend nach links in diese ab. Dabei übersah sie den von links kommenden Kradfahrer. Es kam zum Zusammenstoß, wobei der 17-Jährige über die Motorhaube des Peugeot auf die Straße stürzte. Dabei wurde er leicht verletzt, konnte sich aber nach erster medizinischer Versorgung eigenständig in ein Krankenhaus begeben. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Es entstand ein Sachschaden im hohen vierstelligen Bereich. Die Straße war für die Zeit der Unfallaufnahme gesperrt.

Das beschädigte Krad. Foto: Polizei Olpe

Bereich Lennestadt/ Altenhundem

Auffahrunfall mit anschließender Flucht

Lennestadt- An der Kreuzung der Olper Straße/ Hagener Straße in Altenhundem ist am Dienstag (5. November) gegen 21.35 Uhr ein 35-jähriger Fiat-Fahrer einer 29-Jährigen Ssangyong-Fahrerin vor einer Ampel aufgefahren. Diese musste zunächst vor der Ampel warten, da sie auf Rotlicht stand. Nach dem Zusammenstoß stieg die Geschädigte aus, sprach mit dem Fiat-Fahrer und beabsichtigte, die Polizei hinzuziehen. Der 35-Jährige lehnte dies ab und gab nach ihrer Aussage auch an, Alkohol getrunken zu haben. Als die Fahrerin weiterhin darauf bestand, entfernte der Fiat-Fahrer sich von der Unfallstelle. Da die Geschädigte ein Bild des Kennzeichens gemacht hatte, führten die weiteren Ermittlungen dazu, dass der Beschuldigte ermittelt und Zuhause angetroffen werden konnte. Ein freiwillig durchgeführter Alkoholtest verlief positiv. Da der Beschuldigte erklärte, dass er erst im Nachhinein getrunken hatte, wurde er der Polizeiwache zugeführt und Blutproben entnommen. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt, die Weiterfahrt untersagt und eine Anzeige geschrieben. Es entstand ein Sachschaden im vierstelligen Bereich.

Einer der Unfallwagen. Foto: Polizei Olpe

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier