Video: Herbstübung in Müsen – Junger Lkw-Fahrer missachtet Vorfahrt

(wS/mg) Hilchenbach – Müsen 03.11.2019 | Am Samstag gegen 13 Uhr befuhr ein Lkw-Fahrer die Hauptstraße in Müsen. An der Kreuzung Werbelsbrunnen kollidierte der Lkw mit einem VW Polo, der durch den Aufprall gegen einen weiteren VW geschleudert wurde. Einer der beiden Pkw fing Feuer, der Fahrer wurde jedoch durch Ersthelfer befreit. Die beiden Insassen aus dem anderen VW konnten nicht befreit werden, da sie in dem Fahrzeug eingeschlossen waren. Zudem war der Fahrer bewusstlos. Sein junger Begleiter hingegen hatte zwar leichte Verletzungen, war aber noch bei vollem Bewusstsein. Da der 10-Jährige in der Kinder- und Jugendfeuerwehr ist, handelte er geistesgegenwärtig und wählte den Notruf der Feuerwehr. Kurz darauf trafen die ersten Rettungskräfte am Unfallort ein.

Herbstübung in Müsen: Junger Lkw-Fahrer missachtet Vorfahrt – mehrere Personen verletzt

Die Feuerwehr kümmerte sich sofort um das in Brand geratene Fahrzeug und um die Verletzten. Zudem verschaffte sie sich Zugang zu den im Fahrzeug eingeschlossenen Personen, sodass die Retter des DRK ins Fahrzeuginnere gelangen konnten. Die Erstversorgung wurde umgehend durchgeführt. Parallel dazu arbeitete die Feuerwehr weiter daran, das Dach zu öffnen, um die Patienten so schonend wie möglich aus dem Unfallwagen zu befreien. Die leichter Verletzten wurden in einem beheizten Großraumzelt des DRK betreut. Der bewusstlose Pkw-Fahrer wurde nach seiner Befreiung aus dem verunfallten Fahrzeug mit dem Rettungswagen in eine Klinik verbacht.

Wie fast an jeder Einsatzstelle hatte die Feuerwehr auch hier mit Gaffern zu tun – eine Frau entging nur knapp einer Festnahme, da sie den Einsatzort nicht verlassen wollte.
Da der Lkw- und auch einer der Polo-Fahrer augenscheinlich sehr jung sind, muss nun geprüft werden, ob alle Fahrer im Besitz einer Fahrerlaubnis sind.
Nachdem der Einsatz beendet war, wurde die Straße gereinigt und es gab eine Nachbesprechung. „Die Übung war ein voller Erfolg“, so Matthias Lau (Löschzugführer).
Zum guten Schluss wurden noch drei Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Müsen für ihre 10- beziehungsweise 40-jährige Mitgliedschaft geehrt.

 

Fotos & Videobeitrag: M. Groß / wirSiegen.de

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier