Diakonie Klinikum Jung-Stilling: Förderverein schafft neue Pflegestühle an

(wS/red) Siegen 27.01.2020 | Förderverein des Diakonie Klinikums Jung-Stilling schafft multifunktionale Sitzmöbel an

Mobil sein und gleichzeitig bequem sitzen: Zwei neue Pflegestühle ermöglichen das den Patienten des Diakonie Klinikums Jung-Stilling in Siegen. Rund 4000 Euro hat der Förderverein des Diakonie Klinikums in die Hand genommen, um die multifunktionalen Sitzmöbel für die Patienten der Geriatrie und der Inneren Medizin anzuschaffen. „Wir haben nun eine weitere Möglichkeit, unsere Patienten zu mobilisieren“, freute sich Pflegedienstleiter Frank Grümbel. „Die Pflegestühle haben Rollen, sind standsicher und weich gepolstert. Zusätzlich verfügen sie über eine große Tischfläche. Die Patienten können also im Pflegestuhl auch ihre Mahlzeiten einnehmen.“ Gleichzeitig erleichtern die neuen Sitzmöbel es dem Pflegepersonal, Wege auf Station mit bewegungseingeschränkten Patienten zurückzulegen.

„Sehr gerne haben wir den Kauf der Pflegestühle ermöglicht, weil der Zweck dem Ansinnen des Fördervereins voll entspricht. Denn von den Stühlen profitieren sowohl die Patienten als auch die Mitarbeiter“, betonte Fördervereins-Vorsitzender Hans-Werner Bieler. Ziel des Fördervereins des Diakonie Klinikums Jung-Stilling ist es, mit seiner Arbeit die medizinischen Standards zu verbessern, die Arbeit von Pflegekräften und Ärzten zu erleichtern und für Patienten eine angenehme Atmosphäre zu schaffen.

Foto: Freuen sich über die neuen Pflegestühle: Marina Händel, Stationsleiterin Geriatrie, Ebenenleiter Wadim Linde (von links) und Pflegedienstleiter Frank Grümbel (rechts). FSJlerin Ketlyn Ferreira Da Silva demonstrierte, dass die neuen Stühle angenehmes und sicheres Sitzen ermöglichen.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier