Leckgeschlagene Gasleitung sorgte am Mittwoch für Aufregung in Ferndorf

(wS/bh) Kreuztal 15.01.2020 |  Eine leckgeschlagene Gasleitung sorgte am Mittwoch gegen 11.45 Uhr für Aufregung in Ferndorf: An der Baustelle der Marburger Straße hatte ein Bauunternehmen mit einem Bagger die Leitung eines Hausanschlusses getroffen, so dass Gas ausströmen konnte.

Ein Mitarbeiter reagierte, indem er in die Baugrube stieg und das Leck an der Kunststoffleitung mit der Hand zudrückte, bis die Feuerwehr übernahm: Ein Trupp ging unter Atemschutz vor und installierte eine Klemme, um das Leck provisorisch abzudichten. Zudem nahm die Feuerwehr Messungen der Umgebungsluft vor und stellte den Brandschutz sicher. Zeitnah traf die Betreiberfirma ein und übernahm die Einsatzstelle. Die Fahrspur in Richtung Kreuztal musste für rund 20 Minuten über Nebenstraßen umgeleitet werden, die Gegenrichtung wird derzeit ohnehin über die Austraße geführt. 15 Wehrleute aus Ferndorf, Kredenbach und Kreuztal waren rund eine Dreiviertelstunde im Einsatz.

Foto: Andreas Trojak / wirSiegen.de