Über 2,1 Mio. Euro Förderung für Kreuztal

(wS/red) Kreuztal 18.03.2020 | Über 2,1 Mio. Euro Förderung für Kreuztal

Heimische Landtagsabgeordnete Anke Fuchs-Dreisbach freut sich über Zusage für Mittel aus dem Städtebauförderprogramm

Gute Nachrichten aus Düsseldorf gibt es nun für die Stadt Kreuztal. Die heimische CDU-Landtagsabgeordnete, Anke Fuchs-Dreisbach, teilt mit, dass insgesamt 2,168 Mio. Euro aus der Städtebauförderung und dem Investitionspaket „Soziale Integration im Quartier“ nach Kreuztal fließen. Die Mittel waren für die Gestaltung eines Platzes in der Ortsmitte Buschhütten (insg. 1.552.000 Euro) und die Umgestaltung der Marburger Straße in Kreuztal-Mitte (insg. 616.000 Euro) beantragt worden und stehen nach offizieller Übersendung des Bewilligungsbescheides bald zur Verfügung.

Die heimische Landtagsabgeordnete Anke Fuchs-Dreisbach

„Angesichts der derzeit schwierigen Lage ist die Städtebauförderung ein richtiges und wichtiges Zeichen, dass das Land Nordrhein-Westfalen und der Bund an der Seite der Kommunen in unserem Land stehen. Mit den Mitteln kann Kreuztal nun bereits etwas in die Zukunft blicken. Gleichzeitig freue ich mich sehr über die Förderzusage, weil sie auch ein wichtiges Zeichen an unsere Partner in der Wirtschaft und insbesondere an das Handwerk ist und eine Perspektive für die Zeit nach der Krise eröffnet“, so die heimische Landtagsabgeordnete Anke Fuchs-Dreisbach.

An der Finanzierung der Städtebauförderung und des Investitionspaktes „Soziale Integration im Quartier“ beteiligen sich das Land Nordrhein-Westfalen mit 198,1 Millionen Euro, der Bund mit 191,3 Millionen Euro und die Europäische Union mit 7,2 Millionen Euro. Allein in den Kreis Siegen-Wittgenstein fließen so rund 7,5 Mio. Euro, von denen neben Kreuztal auch beispielsweise Burbach, Freudenberg und Siegen profitieren.