Nächster Bauabschnitt der Siegstraße in Weidenau beginnt

(wS/red) Siegen 03.04.2020 | Ab Mittwoch, 8. April 2020, beginnen die Arbeiten am nächsten Bauabschnitt in der Siegstraße in Weidenau zwischen der Einheitsstraße und der Auf- und Abfahrt zur Hüttentalstraße (HTS). Die Großbaustelle ist eine abgestimmte Baumaßnahme zwischen dem Wasserverband, Westnetz Gas, dem Entsorgungsbetrieb der Stadt Siegen, den Siegener Versorgungsbetrieben und der Stadt Siegen.

Der Wasserverband und Westnetz verlegen parallel eine neue Transportleitung von der Einheitsstraße bis zur Einmündung Schmiedestraße. Von dort wird Westnetz die Gasleitung weiterführen und in der Einmündung Formerstraße einbinden. Der städtische Entsorgungsbetrieb ESi erneuert auf der Strecke defekte Hausanschlusskanäle und marode Anschlussleitungen der Straßenabläufe.

Zwischen Schmiedestraße und Tankstelle verlegen die SVB außerdem eine neue Trinkwasserleitung. Im Anschluss wird die städtische Straßen- und Verkehrsabteilung die Asphaltoberflächen der Fahrbahn zwischen der Einheitsstraße und der Auf- bzw. Abfahrt zur Hüttentalstraße (HTS) neu herstellen. Voraussichtlich Mitte Dezember soll das umfangreiche Bauprojekt abgeschlossen sein.

Damit die umfassenden Bauarbeiten erledigt werden können, wird die Strecke ab Mitte nächster Woche abschnittsweise gesperrt und in Bauabschnitte eingeteilt. Die Anfahrt des Industriegebietes Einheitsstraße/Industriestraße ist dann aus Richtung Siegen nur noch via Hüttentalstraße über Dreis-Tiefenbach bzw. über die Siegstraße aus Richtung Netphen möglich. Die geänderte Verkehrsführung wird ausgeschildert.

Ausschließlich für täglich rund 26 Busse der Buslinie R16 der Verkehrsbetriebe Westfalen-Süd (VWS) wird eine Umleitung durch die Oberstraße eingerichtet, so dass die Anwohner nicht vom ÖPNV abgeschnitten werden. Die restlichen Busse der Linien R16 und R27 werden in beide Richtungen über die Hüttentalstraße (HTS) geführt. Für die Fahrgäste gibt es einen Baustellenfahrplan. Die Verkehrsführung und die Bauarbeiten wurden zwischen den Versorgern, dem Entsorgungsbetrieb, der Stadt Siegen sowie der Kreispolizeibehörde und den Verkehrsbetrieben abgestimmt. Die ortsansässigen Unternehmen wurden bei einem gemeinsamen Termin informiert, die Anwohner werden von der Baufirma Straßen- und Tiefbau Kirchhundem benachrichtigt.

Derzeit wechseln die Siegener Versorgungsbetriebe (SVB) ihre Gas- und Wasserleitungen im Gehweg zwischen Oberstraße und Engsbachstraße aus. Der Gehweg wird im Anschluss gepflastert. Diese Arbeiten laufen bis zum Sommer parallel.

Symbolfoto: wirSiegen.de

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier