Zehn Tonnen Sand für die Fußgängerzone

(wS/red) Siegen 02.04.2020 | Straßenarbeiten in der Innenstadt: Zehn Tonnen Sand für die Fußgängerzone

Manch eine Siegenerin oder ein Siegener mag sich wundern, warum die Fußgängerzone in der Siegener Innenstadt im Bereich der Bahnhofstraße und der Brüder-Busch-Sraße seit Mittwoch so hell erscheint. Etwa alle anderthalb Jahre werden die Fugen zwischen den Pflastersteinen dieses markanten Teils der Innenstadt im Auftrag der Stadt Siegen aufgefüllt.

In den vergangenen Tagen wurden fünf Mitarbeiter der Firma Heinrich Weber damit beauftragt, rund zehn Tonnen feinen, hellen Sand zwischen den Pflastersteinen zu verteilen. Im Anschluss erhielt auch die Kölner Straße im Rahmen einer Gewährleistungsarbeit eine „Frischekur“. Die dort verlegten Steinplatten wurden zum Teil bereinigt, fixiert und erneut fachmännisch befestigt.

 

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier