Neue Aussichten vom Gilberg genießen: Heimatförderkreis Hengsbach e.V. (HFK) stellt Ruhebank und Waldsofa an markanten Punkten neu auf

(wS/red) Siegen 23.05.2020 |  Dank der tatkräftigen Hilfe einiger Vereinsmitglieder konnte der HFK in dieser Woche an markanten Punkten in und am Rand der Hengsbach eine Ruhebank und ein Waldsofa neu aufstellen.
„Dank“ des Borkenkäfers hat sich die Waldsituation in und um die Hengsbach seit letztem Jahr gewaltig verändert. Die überwiegenden Fichtenbestände wurden von den aktiven Buchdruckern und Kupferstechern in Verbindung mit der außergewöhnlichen Trockenheit angegriffen und mussten dann von den Harvestern abgeerntet und inzwischen auch überwiegend aus dem Wald abgefahren werden. Dies hat jedoch zur Folge, dass inzwischen völlig neue Aussichten auf die Hengsbach und die umgebende Landschaft entstanden sind, die sich als Aussichtspunkte und damit Standort für eine Ruhebank anbieten.


Eine Bank des HFKs wurde jetzt mit einem vorzüglichen Blick auf die Obere Hengsbach versetzt und wird auf dem Weg von der Hengsbach zum Parkplatz „Hengsbacher Gleichen“ sicherlich zum verweilen einladen.
Darüber hinaus konnte der Verein am letzten Wochenende ein sehr gut erhaltenes Waldsofa erwerben, aufarbeiten und Anfang der Woche an seinen neuen Bestimmungspunkt bringen. Dieser liegt am Rundweg um den 426 Meter hohen Gilberg und sorgt neben einem fantastischen Blick auf die Stadt und alle 8 Siegener Berge des Kerngebiets der Stadt Siegen. Weiter geht der Blick zum Kindelsberg und zur Ginsburg sowie den dahinterliegenden Höhenzügen des Rothaargebirges.
Der HFK ist damit seinem Vereinszweck – Für die Aufstellung und Erhaltung von Ruhebänken zu sorgen – nachgekommen und hofft darauf, dass insbesondere das Waldsofa alle Spaziergänger und Wanderer zum Verweilen einlädt und dass es nicht zu Vandalismus kommt.

Fotos und Text: HFK-Hengsbach e.V.