Universität Siegen: RaucherInnen für Studie gesucht

(wS/red) Siegen 20.05.2020 | An der Universität Siegen werden im Rahmen des Forschungsprojektes ANTARES RaucherInnen für eine Studie gesucht. Bei dem Projekt geht es um Rauchentwöhnung mit dem Smartphone oder über Anwendungen der virtuellen Realität.

Die Arbeitseinheit für Klinische Psychologie und die Lebenswissenschaftliche Fakultät (LWF) der Universität Siegen führen aktuell im Rahmen des Kooperationsprojektes ANTARES eine Studie zur Rauchentwöhnung durch. Dafür werden ab sofort interessierte TeilnehmerInnen gesucht, die mit dem Rauchen aufhören möchten. Ziel des Projekts ist es, die Wirksamkeit einer eigens hierfür entwickelten Smartphone-App zu evaluieren, die RaucherInnen auf ihrem Weg zur Abstinenz unterstützen soll.

Bei der App handelt es sich um ein Verhaltenstraining gegen das Rauchen, das die TeilnehmerInnen für eine Trainingszeit von zwei Wochen nutzen können. Zusätzlich finden drei Termine vor Ort (Universität Siegen) statt, um die Wirksamkeit der App auf das Rauchverhalten zu untersuchen (die Infektions-Schutzmaßnahmen nach den Maßgaben des Robert-KochInstituts werden bei den Terminen selbstverständlich beachtet). Teilnehmen können Erwachsene, die seit mindestens sechs Monaten mindestens sechs Zigaretten am Tag rauchen und das Rauchen gerne aufgeben möchten.

Da das Projekt vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft (MKW) des Landes NordrheinWestfalen gefördert wird, entstehen teilnehmenden Personen keine Kosten.
Interessierte können sich via E-Mail unter rauchfrei@uni-siegen.de oder über die Website https://antares.fokos.de/ melden.

Weitere Informationen über das Projekt finden Sie hier: https://www.uni-siegen.de/start/news/oeffentlichkeit/839663.html

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier