Aktuell keine Patienten mit Coronavirus im Kreisklinikum Siegen

(wS/kks) Siegen 05.06.2020 | Letzter Patient mit COVID-19 konnte gestern als genesen entlassen werden

Gute Nachrichten gibt es aus dem Kreisklinikum Siegen zu vermelden: Gestern konnte der letzte Patient, der aufgrund des Coronavirus im Kreisklinikum Siegen stationär behandelt wurde, als genesen entlassen werden. Somit liegt die Zahl der aktuell stationär behandlungsbedürftigen Patienten bei null. „Wir sind sehr froh über diese positive Entwicklung, die auch den allgemeinen Trend der sinkenden Infektionszahlen im gesamten Kreisgebiet sowie Deutschlandweit widerspiegelt“, erklärt Paul Fiedler, Leitender Oberarzt der Klinik für Pneumologie, Schlaf- und Beatmungsmedizin am Kreisklinikum Siegen.
In den vergangenen Wochen war die Anzahl der COVID-19 Fälle im Kreisklinikum Siegen mit durchschnittlich 12-15 Patienten pro Tag, von denen bis zu fünf intensivpflichtig beatmet werden mussten, noch deutlich höher. „Wir freuen uns, dass nun der Normalbetrieb zurückgekehrt ist, da es uns ein wichtiges Anliegen ist, dass alle Patienten, die einer klinischen Versorgung bedürfen, auch zu uns kommen und in dieser Hinsicht nicht zögern“, erläutert Fiedler weiter.
Da trotz der sich entspannenden Situation die Sicherheit der Patienten und Mitarbeiter im Kreisklinikum Siegen nach wie vor an oberster Stelle steht, wird im Haus bei allen Patienten, die stationär aufgenommen werden, weiterhin ein Abstrich zur Testung auf COVID-19 durchgeführt. Als das Kompetenzzentrum für die Versorgung von COVID-19 Patienten in der Region, hält das Kreisklinikum Siegen zudem selbstverständlich auch weiterhin ausreichend Isolierbetten für die Versorgung von Patienten mit dem Coronavirus frei. „Sollte der Fall eintreten, dass die Zahl an infizierten Personen in unserer Region wieder deutlich ansteigt, sind wir jederzeit in der Lage unseren gesamten Krankenhausbetrieb darauf einzustellen“, so Ingo Fölsing, Geschäftsführer des Kreisklinikums Siegen.
Ein großes Dankeschön für die engagierte Zusammenarbeit in dieser besonderen Zeit richtet die Betriebsleitung des Kreisklinikums Siegen sowohl an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als auch an das Kreisgesundheitsamt, mit dem das Haus bei allen wichtigen Entscheidungen in engem Austausch stand.

 

Foto: Kreisklinikum Siegen

Die Kreisklinikum Siegen GmbH zählt mit ihren rund 1.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu den größten Arbeitgebern in der Region.

Träger des Unternehmens ist der Kreis Siegen-Wittgenstein. Im Jahr 2018 wurden im Kreisklinikum ca. 24.000 Patienten stationär und rund 50.000 Patienten ambulant versorgt. Zudem ist das Kreisklinikum Siegen Akademisches Lehrkrankenhaus der Philipps- Universität Marburg und verfügt über ein angegliedertes Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ).