Tausende Motorradfahrer demonstrierten friedlich und entschlossen gegen drohende Fahrverbote

(wS/red) Siegen/Düsseldorf 07.07.2020 | Tausende Motorradfahrer aus allen Teilen der Bevölkerung haben am Samstag 04. Juli 2020 bundesweit gegen drohende Fahrverbote an Sonn- und Feiertagen demonstriert.

Auch aus dem Kreis Siegen-Wittgenstein trafen sich weit über hundert Biker, um zur Demonstration nach Düsseldorf zu fahren. Die Zahl der in Düsseldorf teilnehmenden Biker kann man auf beeindruckende 8.000 bis 10.000 Personen schätzen.

Der Bundesrat hat Geschwindigkeitsbeschränkungen und zeitlich beschränkte Verkehrsverbote an Sonn- und Feiertagen aus Gründen des Lärmschutzes empfohlen“.
Sogar der Bundesverband der Motorradfahrer (BVDM) kritisiert den Beschluss des Bundesrates und erwartet eine faire Lösung für ALLE. Es wird kritisiert, dass alle Biker/Innen „bestraft“ werden sollen, nur weil eine geringe Anzahl an Rasern mit ihren getunten Motorrädern auf den Straßen unterwegs sind und für Lärmbelästigung sorgen.

Auch wenn die Biker nicht mit den „Empfehlungen des Bundesrates“ einverstanden sind und alle legalen Möglichkeiten nutzen werden um ihre „Freiheiten auf zwei Rädern“ zu verteidigen verliefen die Demos bundesweit friedlich und ohne nenneswerte Polizeieinsätze.

Für die Motorradfreunde wird es nun Zeit sich zu wehren. Selbst Mitglieder verschiedenster Motorrad- und Rockerclubs (die nicht immer der gleichen Meinung sind) zeigen nun gemeinsam ganz klar Flagge : SO NICHT!

Fotos: Andreas Domian

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier